Süß-säuerlicher Beerentraum

//Süß-säuerlicher Beerentraum

Zutaten (für 1 Backblech ca 35 x 30 cm):

Boden

  • 4 große Eier
  • 160 g Zucker
  • 6 EL Mineralwasser (alternativ Leitungswasser)
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 160 g Mehl

Beerenschicht

  • 600 g gemischte Beeren
  • 180 g Gelierzucker
  • Saft 1/2 Zitrone

Creme

  • 330 g Schlagobers
  • 2 Packungen Sahnesteif
  • 200 g Naturjoghurt

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad (Heißluft) vorheizen.

Die Eier trennen und die Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen. Die Dotter mit dem Zucker gut schaumig rühren und anschließend das Mineralwasser dazugeben. Jetzt das Mehl (inkl Backpulver) vorsichtig unterheben. Dabei immer nur einen Esslöffel voll zum Teig geben, diesen unterheben und danach wieder einen Löffel voll – diesen Vorgang fortsetzten bis das ganze Mehl verbraucht ist. Dann noch den Schnee unterheben.

Die Masse auf ein Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca 18 Minuten backen.

Während der Teig im Ofen ist, kann man schon die Beerenschicht vorbereiten. Dazu die gemischten Beeren gemeinsam mit dem Gelierzucker auf kochen und ein paar Minuten köcheln lassen. Den Zitronensaft dazugeben und dann kurz abkühlen lassen.

Den fertig gebacken Boden aus dem Backofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Dann die Beerenschicht darauf geben und gleichmäßig verteilen. Anschließen für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Creme den Schlagobers mit der Sahnesteif (laut Packungsanweisung) steif schlagen und dann das Joghurt einrühren. Die Creme als abschließende Schicht gleichmäßig am Kuchen verteilen und nochmal für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

Am Schluss noch mit Beeren garnieren. 

Gutes Gelingen und viel Freude beim Ausprobieren!!

Eure Christina


 

2018-08-16T18:20:15+00:003 Kommentare

3 Kommentare

  1. Katja 21. September 2018 um 16:56 Uhr

    Der Kuchen war super! Die Beerenschicht ist mir ein bissl flüssig vorgekommen, deshalb hab ich ein wenig Vanillepuddingpulver dazugeben, wäre aber nicht nötig gewesen. Ich hab auch schon viele andere Rezepte ausprobiert und alles wird super! Meine Brotrezepte waren meistens so kompliziert und ich war ganz erstaunt, dass einfach noch leckerer ist! Danke

  2. Katja 24. September 2018 um 15:22 Uhr

    Der Kuchen war echt super! Wie alles von dir! Die Beerenschicht ist mir ein wenig flüssig vorgekommen, deshalb hab ich ein wenig Puddingpulver reingerührt, aber ich glaub, es wäre nicht nötig gewesen.

    • Christina Bauer 24. September 2018 um 19:34 Uhr

      Liebe Katja, vielen Dank für das positive Feedback. Liebe Grüße!

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!