Bierweckerl

/, Gebäck/Bierweckerl

Heute gibt es g’schmackige Bierweckerl – das Tolle daran ist, dass man den Teig entweder zu Brot oder zu Kleingebäck formen kann.

Bierweckerl

Zutaten:

Zubereitung:

Weizenbrotmehl, Dinkelvollkornmehl, Roggenmehl, Brotgewürz und Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Die Germ einbröseln und anschließend das lauwarme Wasser/Bier Gemisch dazugeben. Alles zu einem Germteig weiterverarbeiten. Den fertigen Germteig etwa 30 Minuten zugedeckt rasten lassen.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Danach den Teig in zwei Stücke teilen und jedes Stück nochmals gut durchkneten. Anschließend aus den Teil entweder Brotlaibe ausformen oder in 80 g Stücke aufteilen und zu Weckerl formen. Das Brot/Gebäck mit Stiegel Columbus oder mit Wasser bestreichen/besprühen, etwas Roggenmehl daraufsieben und nochmals für 10 Minuten gehen lassen.

Das Brot/die Weckerl im vorheizten Backofen bei 220 Grad backen. Die gesamte Backzeit für das Brot beträgt 40 Minuten, für die Weckerl 20 Minuten.

Gutes Gelingen!!

Eure Christina

P.S.: Ein Beitrag in Kooperation mit STIEGL Bier.


 

2018-02-10T19:01:25+00:0020 Kommentare

20 Kommentare

  1. Herzog Heidi 27. September 2016 um 7:13 Uhr

    Liebe Christina,
    Deine Rezepte sind einfach super und finden in meiner Familie großen Anklang. Am liebsten mach ich das einfache Hausbrot. Variiere mit dem Mehl, jenachdem was ich grad zu Hause habe, oder gib noch Körner dazu.
    Lg Heidi

    • Christina 28. September 2016 um 23:07 Uhr

      Hallo Heidi!
      Das ist schön zu hören, freut mich, dass euch das Hausbrot schmeckt, das ist auch unser Brot für “alle Tage” ?
      Liebe Grüße
      Christina

  2. Ramsauer Johann 28. September 2016 um 13:36 Uhr

    freue mich schon sehr auf den backkurs

    • Christina 28. September 2016 um 17:30 Uhr

      Ich freue mich auch schon aufs persönliche Kennenlernen 🙂
      Viele liebe Grüße, Christina

  3. Martina 29. September 2016 um 17:23 Uhr

    Liebe Christina,
    die Bierweckerl schmecken einfach SUPER !! Bin gestern zufällig in deinem Blog drüber gefallen und hab mich dann gleich daran erinnert, daß bei unserer letzten STIEGl-Bierkiste eine Dose “Columbus-Bier” zum probieren dabei war ……und …kurze Zeit später waren die Weckerl fertig, konnte nicht widerstehen, das Rezept gleich auszuprobieren. Bin voll begeistert von deinen Rezepten, habe schon viele Rezepte von dir ausprobiert. Weiter so…:-))
    Liebe Grüße aus Salzburg
    Martina

    • Christina 3. Oktober 2016 um 21:47 Uhr

      Liebe Martina!
      DANKE für diese liebe Rückmeldung!! Freut mich sehr, dass dir die Weckerl gelungen sind und sie auch noch geschmeckt haben!!
      Viele liebe Grüße aus dem Lungau!!
      Christina

  4. Angelika Markon 17. November 2016 um 14:39 Uhr

    Hallo Christina!

    Kann ich die Weckerl auch mit einem anderen Bier machen? Ist das Stiegl Columbus ein helles oder dunkles Bier?

    • Christina 1. Dezember 2016 um 12:19 Uhr

      Natürlich kannst du die Weckerl auch mit einem anderen Bier backen! Stiegel Columbus ist ein helles Bier…
      LG Christina

  5. Helgrid Fölsner 4. Januar 2017 um 23:40 Uhr

    Hallo Christina
    Tolle Rezepte !!!
    Kann ich bei den Bierweckerl auch Weizenvollkornmehl anstatt Dinkelvollkorn nehmen????

    • Christina 8. Januar 2017 um 9:22 Uhr

      Hallo, ja natürlich kann man das!!
      Liebe Grüße, Christina

  6. Kerstin Ostdorf 19. Februar 2017 um 11:40 Uhr

    Hallo Christina!
    Als totale Österreichliebhaberin bin ich glücklich, über deinen Blog gestolpert zu sein.
    Ich habe nun schon mehrere Rezepte ausprobiert, gestern ganz spontan die Topfengolatschen und heute Morgen gabs zum Sonntagsfrühstück frische Bierweckerln. Die sind einfach nur lecker!
    Da wir nur zu zweit sind, ergibt ein Rezept natürlich viel zu viele für uns. Ich versuche, die Weckerln einzufrieren, wenn man sie aufbackt, sollten sie bestimmt noch genauso lecker sein, wie frisch gebacken.
    Ich freue mich schon auf die nächsten Leckereien, lieben Dank dafür!
    Liebe Grüße aus dem Nordwesten Deutschlands
    Kerstin

    • Christina 22. Februar 2017 um 16:51 Uhr

      Liebe Claudia!!
      Danke für deine Rückmeldung!! Ja, auch das einfrieren funktioniert super!!
      Viele liebe Grüße, Christina

  7. Barbara 27. Mai 2017 um 20:01 Uhr

    Hallo liebe Christina!
    Habe heute die Bierweckerl gebacken und was soll ich sagen, meine Männer groß und klein, waren begeistert! Danke für das tolle Rezept und liebe Grüße aus dem sonnigen Flachgau!

    • Christina 4. Juni 2017 um 18:56 Uhr

      Liebe Barbara!!
      Super, das freut mich sehr!!
      Viele liebe Grüße aus dem Lungau!! Christina

  8. Gabi Wuggenig 28. Juli 2017 um 20:27 Uhr

    Hallo Christina
    Seit ich deine Seite kenne, wird hier in Canada mein Brot fast ausschliesslich nach dir
    gebacken. Toll, die Bierweckerl.
    LG Gabi

  9. Manuela 1. Oktober 2017 um 13:49 Uhr

    Das Probier ich sicher mal!! Hab Brot auch schon mit Bier gebacken. 🙂

  10. Maria 29. Januar 2018 um 10:40 Uhr

    Hallo Christina!
    Danke für die tollen Rezepte. Meine Frage: knetest du den Teig mit den Händen oder mit der Maschine (Mixer) – mit den Händen klebt der Teig sehr oder habe ich was falsch gemacht?
    LG Maria

    • Christina Bauer 29. Januar 2018 um 20:29 Uhr

      Liebe Maria,
      ich lasse ihn von meiner Küchenmaschine kneten – aber ein Mixer tut es natürlich auch 🙂
      Gutes Gelingen! LG Christina

  11. Barbara Murth 22. März 2018 um 12:23 Uhr

    Liebe Christina!
    Dein Bierbrot ist ein Wahnsinn! Solch ein gutes Brot! Vielen Dank für Deine Rezepte! Du hast unser Frühstückserlebnis so bereichert, und am Wochenende ist dieses das Highlight!
    Ich werde das Bierbrot vielleicht einmal mit einem dunklen Bier testen.
    Danke schön, dass Du uns Deine Rezepte verrätst!
    Barbara

    • Christina Bauer 26. März 2018 um 18:30 Uhr

      Danke liebe Barbara für die nette Rückmeldung!
      Viel Freude weiterhin damit und liebe Grüße
      Christina

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!