DAS “Brot ohne Kneten”

//DAS “Brot ohne Kneten”

Ihr glaubt, jeder Brotteig muss gut durchgeknetet werden? Normalerweise würde ich diese Frage jetzt mit einem klaren JA! beantworten – nicht aber so bei diesem außergewöhnlichen Brot – ohne Kneten und dank der “Über Nacht Gäre” mit nur 2 g Germ 🙂

 

Zutaten:

  • 330 g Weizenmehl
  • 7 g Salz
  • 2 g Germ
  • 300 g kaltes Wasser

 

Zubereitung (vgl. Schritt für Schritt Bilder unten)

  1. Die Zutaten miteinander verrühren, mit einer Frischhaltefolie abdecken und 12 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  2. So sieht der Teig nach ca 12 Stunden aus.
  3. Den Backofen auf 230 Grad Heißluft (inkl eines Topfs, in dem das Brot gebacken wird) vorheizen.
  4. Roggenmehl großzügig auf einem Backpapier verteilen (am besten geht das mit Hilfe eines Siebs)
  5. Den Teig vorsichtig aus der Schüssel direkt auf das Backpapier stürzen. ACHTUNG – der Teig ist sehr weich!!
  6. Den Teig an der Oberfläche nochmal mit Mehl besieben und dann mit Hilfe einer Spachtel vorsichtig etwas nach innen “zusammenfalten”, sodass ein rundes Brot entsteht. – nochmal 25 Minuten gehen lassen
  7. Den Teig mitsamt dem Backpapier in den aufgeheizten Topf legen, Deckel darauf geben und bei 230 30 Minuten mit und weitere 20 Minuten ohne Deckel backen.

Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren und gutes Gelingen!!!

Eure Christina


 

2018-05-14T21:02:23+00:007 Kommentare

7 Kommentare

  1. Christine Gleissner 2. Mai 2018 um 8:06 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    Ich verfolge schon seit längerem deine tollen Rezepte.
    Bei deinem Brotrezept ohne kneten, nimmst du welche Type Weizen- und Roggenmehl?

    LG aus Deutschland
    Christine

    • Christina Bauer 12. Mai 2018 um 22:33 Uhr - Antworten

      Liebe Christine,
      beim Weizenmehl Type 700, beim Roggenmehl Type 960 (wobei diese in Deutschland Type 550 sowie 997 glaub ich heißen).
      Liebe Grüße aus Österreich,
      Christina

  2. Claudia 17. Juni 2018 um 18:24 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    kann ich deine Brote auch mit Trockengerm machen? Und wenn ja, wieviel nehme ich dann?
    Vielen Dank für die tollen Rezepte!! LG Claudia

    • Christina Bauer 18. Juni 2018 um 15:05 Uhr - Antworten

      Liebe Claudia,
      ja kannst du – das steht meistens hinten am Trockengerm drauf (kann sich je nach Hersteller unterscheiden), meistens ergeben 2 Trockengerm die Menge eines Würfels frischer Germ.
      GLG Christina

  3. Elisabeth Jany 23. Juni 2018 um 22:36 Uhr - Antworten

    Hallo Christine, super Rezept!!! Wie sieht das Rezept aus, wenn ich Roggenmehl 960 verwende ?

    Herzlichen Dank, Elisabeth ( Graz )

    • Christina Bauer 28. Juni 2018 um 23:03 Uhr - Antworten

      Hallo!!
      Wenn du nur Roggenmehl verwendest, brauchst du umbedingt einen Sauerteig beim Brot.
      Liebe Grüße!

  4. Manuela Kroner 28. August 2018 um 22:15 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,nimmst du ein ganz normaler Kochtopf ? LG. Manu

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!