Dinkel 3Korn Weckerl

//Dinkel 3Korn Weckerl

Dinkel 3Korn Weckerl

Zutaten:

Zubereitung:

Den Germteig zubereiten und ca 30 min zugedeckt rasten lassen. Anschließend diesen in Teigstücke à 80 g teilen und zu länglichen Weckerl formen. Diese mit Wasser besprühen, in Sesam wälzen und mit einem Messer drei Mal einschneiden. Die fertig geformten Weckerl nochmal ca 10 Minuten gehen lassen.

Bei 210 Grad im vorgeheizten Backofen ungefähr 20 min backen.

Gutes Gelingen!!

 


Aus meinem Onlineshop verwendete Produkte:


 

2018-02-08T21:58:50+00:008 Kommentare

8 Kommentare

  1. gerti 4. April 2017 um 7:04 Uhr - Antworten

    Liebe Frau Bauer! Gratulation zu ihren Backkursen und den vielen REZEPTEN.Alles perfekt.

  2. Perc Petra 25. Juli 2017 um 10:41 Uhr - Antworten

    Hallo liebe Christina. Ich bin total begeistert von deinen Rezepten. Heut hab ich das erste Mal Brot gebacken… mh….. nun will ich noch diese Kornweckerl machen und frag mich gerade….. wenn ich zuviele habe – back ich sie trotzdem auf und frier sie dann ein oder friert man sie im Rohzustand ein und bäckt sie frisch auf??? G L G Petra

    • Christina Bauer 27. Juli 2017 um 23:20 Uhr - Antworten

      Liebe Petra!!
      Ich würde sie fertig backen und dann einfrieren!!
      Liebe Grüße, Christina

  3. Renate Scheid 14. September 2017 um 16:33 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    heute hab ich die Dinkel 3Kornweckerl ausprobiert. Super gelungen! Schmecken einfach göttlich!

  4. Johanna S, 27. Februar 2018 um 13:20 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    ich hätte ein paar Fragen zu dem Rezept:
    1. Wodurch kann ich die 10g Backmalz ersetzen, wenn ich so schnell keines zur Hand habe? Oder kann ich es weglassen? (Ich möchte die Weckerl heute schon backen…)
    2. Nimmst du Leinsamen im Ganzen oder geschrotet?
    3. 20g Germ entsprechen einem Sackerl Trockengerm, oder?
    LG 🙂

    • Christina Bauer 27. Februar 2018 um 23:00 Uhr - Antworten

      Liebe Johanna,
      ja, es geht auch ohne Backmalz, kann jedoch sein, dass die Farbe & Kruste der Weckerl dann nicht so schön werden.
      Ich hab sie geschrotet verwendet, ist aber Geschmackssache.
      Und zu 3.: Ja genau 🙂
      Gutes Gelingen und liebe Grüße,
      Christina

  5. Andrea 20. März 2018 um 14:00 Uhr - Antworten

    Liebe Christina, deine Rezepte sind wirklich toll und so etwas von einfach, dass ich sie auch mit Kleinkind zubereiten kann.

    • Christina Bauer 20. März 2018 um 19:30 Uhr - Antworten

      Liebe Andrea,
      danke für die nette Rückmeldung – ja meine Kinder sind auch immer wieder mal mit dabei 🙂
      LG Christina

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!