Dinkelkornspitz

//Dinkelkornspitz

Herrlich gute Dinkelkornspitz … egal ob zum Frühstück oder zur Jause, mit Marmelade oder Wurst, diese Weckerl schmecken einfach immer gut! UND gesund sind sie noch dazu!! 🙂

Dinkelkornspitz

Zutaten:

Zubereitung:

Zuerst wird die Körnermischung mit der Hälfte der gesamten Wassermenge (dh mit 200 ml) überbrüht und für ca 10 min stehen gelassen. Das Wasser dafür sollte heiß sein.

In der Zwischenzeit die trockenen Zutaten (Mehl, Salz, Backmalz, Brotgewürz, Germ) in eine Rührschüssel geben. Dann die überbrühte Körnermischung, das restliche Wasser und die weiche Butter dazugeben. Alles zu einem eher weicheren Germteig verarbeiten und diesen für ca 20 min gehen lassen.

Danach in Stücke à 70 g teilen und diese zu einem Kornspitz oder auch einem runden Weckerl weiterverarbeiten. Die fertig geformten Weckerl mit Ei bestreichen und je nach Wunsch auch in einer Körnermischung wälzen. Anschließend kann man die Kornspitz auch noch mit einem Messer etwas einschneiden.

Bei 210 Grad ca 20 min backen.

Gutes Gelingen und viel Freude beim Verkosten wünscht euch

Christina


 

2018-02-14T16:28:36+00:004 Kommentare

4 Kommentare

  1. Melanie 13. Juni 2016 um 9:33 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,

    ich habe am Samstag deine Dinkelkornspitz ausprobiert – geschmacklich sind sie wirklich sehr gut geworden aber leider sind sie mir nach dem Formen beim Backen nicht mehr wirklich aufgegangen bzw. auch ziemlich “fest” geworden. Das Gleiche Problem hatte ich auch schon bei den Dinkel-Buttermilch-Weckerl. Ist das bei den selbstgemachten Weckerl normal oder mache ich irgendwas falsch? Ich habe den Teig bei den Kornspitz etwas länger (ca. 2 Stunden) luftdicht verschlossen gehen lassen. Soll ich die Weckerl am Blech nochmal gehen lassen?

    Wäre super, wenn du einen Tipp für mich hättest! Bin eher ein Backanfänger 🙂
    Aber deine Rezepte sind wirklich super! Hab schon einiges ausprobiert!

    Vielen Dank schon mal.
    GLG Melanie

    • Christina 13. Juni 2016 um 9:50 Uhr - Antworten

      Liebe Melanie!
      HIer mein Tipp für dich – ich würde die Weckerl nicht so lange gehen lassen – probier es mal mit nur 20 Minuten. Gerade Vollkorngebäck lass ich nie zu lange gehen…!
      Am Blech kannst du sie nochmal ca 5-10 Minuten gehen lassen, muss aber nicht umbedingt sein
      Gutes Gelingen!!
      Viele liebe Grüße, Christina

  2. Nicole 23. Januar 2018 um 11:21 Uhr - Antworten

    Hey Christina!

    Kann ich auch nur weizenvollkorn- bzw. Dinkelvollkornmehl nehmen?

    Und wo gibt es backmalz zu kaufen?

    Lg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!