Dinkelsemmerl

//Dinkelsemmerl

Grundlage für diese Dinkelsemmerl ist mein Teig fürs Frühstücksgebäck, da man Weizen ja super gegen Dinkel austauschen kann.

Dinkelsemmerl

Zutaten (für ca. 14 Semmerl):

  • 500 g  Dinkelmehl 700
  • 10 g Salz
  • 10 g Backmalz (auch Gersten- oder Weizenmalzmehl genannt)
  • 10 g Würfel Germ
  • 290 ml Wasser

Zubereitung:

Dinkelmehl, Salz und Backmalz in eine Schüssel geben. Danach den Germ dazubröseln, Wasser dazugeben und mit der Knetmaschine zu einem glatten, geschmeidigen, mittelfesten Germteig verkneten. Dies dauert ca 5 Minuten.

Anleitung Semmeln 1

Danach den Teig für ca 20 min rasten lassen.

Jetzt den Teig in 70 g Stücke aufteilen und die Stücke dann zu Semmerl weiterverarbeiten. Anschließend mit Wasser besprühen und je nach Wunsch mit Saaten bestreuen.

TIPP: Aus dem Teig kann man auch Salzstangerl, Knopfsemmerl oder Mohn- & Sesamflesserl herstellen.

Bei 210 Grad ca 20 min backen.

GUTES GELINGEN!!!

 

P.S.: Diese Dinkelsemmerl sind auch als Backmischung in meinem Online Shop erhältlich!!


 

2018-02-10T22:38:53+00:0014 Kommentare

14 Kommentare

  1. Gerlinde Schrempf 23. August 2016 um 13:47 Uhr

    Ich habe gestern gleich die Dinkelsemmeln ausprobiert, einfach ein Traum. Vor allem sind die Teige so super einfach zu verarbeiten. Eine Frage habe ich, du hast generell sehr wenig Ruhezeit für die Germteige. Mein Teig hat sich in dieser Zeit nicht verdoppelt, muss das sein???? Vielen Dank und lg aus dem sonnigen Ennstal.

    • Christina 25. August 2016 um 11:03 Uhr

      Liebe Gerlinde!
      Ich lasse den Germteig nur selten länger als 20 Minuten ruhen, bevor ich ihn weiterverarbeite. Die Rezepte gelingen auch ohne, dass sich der Teig verdoppelt…
      Viele liebe Grüße aus dem Lungau!!
      Christina
      P.S.: Wäre super, wenn du beim AMA FoodBlog Award für mich abstimmen würdest – hier der Link zum Voting: http://voting.ama-marketing.at/Food%20Blog%202016/Backen_mit_Christina_10466
      Danke!!! ? ?

      • Gerlinde Schrempf 26. August 2016 um 11:07 Uhr

        hab ich schon, geht leider nur einmal…

  2. Annemarie Laber 28. August 2016 um 18:54 Uhr

    Hallo Christina, deine Rezepte sind einfach super. Habe schon einiges ausprobiert. Habe eine Frage an dich: ist bei deiner Gradangabe Heißluft oder Ober/Unterhitze gemeint? Habe bis jetzt immer unterschiedlich, je nach Gefühl, gebacken. Liebe Grüße aus Oberkärnten!

    • Christina 30. August 2016 um 12:57 Uhr

      Liebe Annemarie!
      Ich backe immer mit Heißluft. Aber man muss auch das Auge immer miteinschalten, da jeder Ofen ein bisschen anders ist 😉
      Viele liebe Grüße,
      Christina

  3. Claudia 28. September 2016 um 19:33 Uhr

    Liebe Christina!
    Ich habe im Reformhaus Gerstenmalz gefunden, sieht aber aus wie dunkler Honig. Kann man das auch verwenden und bleibt die Mengenangabe aus deinen Rezepten gleich?
    Gestern habe ich dein Dinkelvollkornbrot gebacken…. ein Traum!! Danke für das tolle Rezept! Als nächstes würde ich dann eben gern die Semmeln probieren!!

    • Christina 28. September 2016 um 23:12 Uhr

      Hallo Claudia!
      Ja, das kannst du auch verwenden. Bezüglich der Dosierung hab ich keine Erfahrung. Ich kenn es selbst nur aus Erzählungen – steht was auf der Flasche.
      Viele liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim Nachbacken!
      Christina

      • Claudia 11. Oktober 2016 um 18:49 Uhr

        Leider nicht. Im Reformhaus wurde mir mitgeteilt, dass ca. 1 TL ausreicht… für welche Menge wusste sie aber nicht! Ich probiers einfach mal aus, dann werden wir sehen ?

        • Christina 12. Oktober 2016 um 9:15 Uhr

          Ja, einfach ausprobieren – vielleicht kannst du mir dann Bescheid geben, wie es dir damit gegangen ist.
          Liebe Grüße, Christina

  4. Michaela 2. April 2017 um 10:15 Uhr

    Hab die Brötchen heut zum ersten Mal gebacken und ich bin begeistert! Hab schon viele Rezepte versucht, bis jetzt war ich aber nie wirklich zufrieden… aber die schmecken wie vom Bäcker!
    Freu mich schon darauf deine anderen Rezepte zu probieren

    • Christina 3. April 2017 um 10:25 Uhr

      Danke für deine Rückmeldung!
      Viele liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim Backen nach meinen Rezepten!
      Christina

  5. Luise 29. April 2017 um 9:16 Uhr

    Hallo Christina,
    Ich backe sehr viel Brot und Gebäck, probiere sehr viel neues aus, jetzt bin ich gespannt wie deine semmerl schmecken. Der Teig ist irre einfach und keine lange Gärzeit.
    Lg Luise

  6. Barbara Murth 20. April 2018 um 11:20 Uhr

    Liebe Christina!
    Vielen Dank für dieses Rezept! Eigentlich mag ich Semmerl gar nicht (schmecken so langweilig), jedoch Deine sind herrlich! Ich habe noch Brotgewürz dazu gegeben.
    Der Teig ist toll!
    Alles Liebe aus Wien,
    Barbara

    • Christina Bauer 23. April 2018 um 22:04 Uhr

      Liebe Barbara,
      super danke, das freut mich wenn sie dir schmecken 🙂 Ich freu mich auch jeden Tag wieder drauf…
      GLG aus dem Lungau,
      Christina

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!