Passend zum heutigen Vatertag und zur Jahreszeit gibt es heute eine Torte mit Erdbeeren.

Erdbeertorte

Zutaten:

Für den Teig:

  • 160 g Mehl (mein Tipp dafür: “Nudl – Mehl“)
  • 170 g Zucker
  • 80 g Butter (weich), SalzburgMilch
  • 4 Eier
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 2 – 3 EL warmes Wasser

Für die Topfencreme:

  • 250 g Topfen, SalzburgMilch
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50 g Zucker
  • 50g Sauerrahm, SalzburgMilch
  • 250 ml Schlagrahm, SalzburgMilch
  • 3 Packungen Sahnesteif
  • 500 g Erdbeeren (200 g davon fein geschnitten)
  • 1 Packung Tortengelee

Zubereitung:

Als erstes die Eier trennen und die Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen. Danach Dotter mit Zucker und Butter sehr schaumig rühren. Jetzt Backpulver, Mehl und Wasser unterrühren und am Schluss vorsichtig mit dem Eischnee vermischen.

Die Masse in eine Tortenform füllen und bei 180 Grad ca 25-30 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.

Für die Creme den Topfen mit dem Staubzucker, Sauerrahm, dem Zitronensaft und zwei Packungen Sahnesteif vermischen. Den Schlag mit einer Packung Sahnesteif nach Anleitung (auf der Packung) zubereiten.

In die Topfencreme erst die fein geschnittenen Erdbeeren einrühren und anschließend den Schlag unterheben.

Die gut ausgekühlte Torte auseinanderschneiden und mit der Topfen-Erdbeercreme füllen.

Die Torte mit Marmelade bestreichen. Den Rest der Erdbeeren fein schneiden und die Torte damit belegen. Das Tortengelee nach Packungsanweisung zubereiten und über die Erdbeeren leeren. Jetzt wird die fertige Torte für ein paar Stunden kalt gestellt.

Vor dem Servieren noch je nach Wunsch verzieren. 😉

Gutes Gelingen!!

Eure Christina


 

2018-02-12T11:20:19+00:004 Kommentare

4 Kommentare

  1. Sandra 11. April 2018 um 12:37 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    was könnte ich als alternative zum Topfen nehmen?
    Danke!
    LG Sandra 🙂

    • Christina Bauer 11. Mai 2018 um 18:17 Uhr - Antworten

      Liebe Sandra,
      am besten vielleicht Joghurt?
      Liebe Grüße,
      Christina

  2. Christian Baumgartner 15. Mai 2018 um 21:29 Uhr - Antworten

    Muss man sie unbedingt kaltstellen

    • Christina Bauer 16. Mai 2018 um 13:33 Uhr - Antworten

      Naja, ein bisschen wäre schon gut… sonst wird dir das Gelee bzw. die Creme wsl nicht steif genug.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!