Fruchtige Apfelschnitte

//Fruchtige Apfelschnitte

Endlich schönes Wetter 🙂 Dazu passend gibt es bei uns eine fruchtige Apfelschnitte, die ich euch wirklich nur empfehlen kann…!

Fruchtige Apfelschnitte

Zutaten:

Für den Teig (Biskuit):

  • 160 g Zucker
  • 6 Eier
  • 160 g Mehl
  • 2 EL Öl

Für die Creme:

  • 1 Liter Apfelsaft
  • 2 Packungen Puddingpulver
  • 5 EL Zucker
  • 300 ml Schlagobers, SalzburgMilch
  • 2 Packungen Sahnesteif
  • 1 Packung Biskotten
  • etwas Schokoglasur zum Verzieren

Zubereitung:

Für den Biskuitteig die Eier mit dem Zucker aufschlagen – am Besten so lange schlagen, bis der Teig nicht mehr an Volumen zunimmt. Anschließend das Mehl vorsichtig unterheben. Dabei immer nur einen Esslöffel voll zum Teig geben, diesen unterheben und danach wieder einen Löffel voll – diesen Vorgang fortsetzten bis das ganze Mehl verbraucht ist. Am Schluss noch das Öl vorsichtig einrühren.

Den Teig auf ein Backblech streichen und bei 175 Grad ca 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Pudding laut Packungsanweisung zubereiten – anstatt der Milch wird hier der Apfelsaft verwendet. Den fertigen Pudding abkühlen lassen.

TIPP: Eine Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen (so bildet sich keine Haut) und dann für ca 30 Minuten ab damit in den Gefrier- oder Kühlschrank.

Nachdem der Pudding abgekühlt ist, den Schlagobers (Sahnesteif dafür laut Packungsanweisung verwenden) steif schlagen und mit dem Pudding verrühren.

Die Schlag- Pudding Masse auf dem fertig gebackenen und ausgekühlten Tortenboden verteilen. Danach noch die Biskotten in etwas Apfelsaft tunken und mit der Zuckerseite nach oben auf die Puddingcreme legen.

Zum Anschluss wird der Kuchen noch mit Schokoglasur je nach Lust und Laune verziert.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und gutes Gelingen!!

Eure Christina

 

 

2018-02-06T22:11:43+00:0012 Kommentare

12 Kommentare

  1. eveline mayer 22. Juni 2016 um 19:21 Uhr - Antworten

    Hallo christina kann man auch apfelscheiben daruntergeben ganz dünne stell ich mir vor sag du mir frische? oder gekochte lg von frau mayer evrline

    • Christina 23. Juni 2016 um 10:52 Uhr - Antworten

      Liebe Eveline!!
      Du kannst ganz sicher Apfelschreiben oder auch geriebenen Apfel drauntergeben, ev dann etwas weniger Apfelsaft verwenden, da die Äpfel ja auch ein wenig Wasser lassen.
      Ganz liebe Grüße,
      Christina

  2. Erika Munter 23. Juni 2016 um 11:07 Uhr - Antworten

    hallo Christine bei dem apfelschnittenrezept läuft einem ja mit dem lesen schon das wasser im mund zusammen. danke für das Rezept wird ich am Wochenende ausprobieren. ganz liebe grüße erika

    • Erika Munter 11. Juli 2016 um 17:56 Uhr - Antworten

      hallo Christine nochmals vielen dank für dein apfelschnitten-Rezept 😉 sooooooo super und jeden hats geschmeckt ganz liebe grüße erika

      • Christina 15. Juli 2016 um 8:25 Uhr - Antworten

        Super, danke das freut mich!! Liebe Grüße zurück!! Christina

  3. Mary 25. Juni 2016 um 11:39 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    schmeckt hervorragend und super erfrischend!!
    Lg. Mary

    • Christina 28. Juni 2016 um 8:19 Uhr - Antworten

      Super, so soll es sein 😉
      LG Christina

  4. Nina 3. Juni 2017 um 21:50 Uhr - Antworten

    Sollte das Biscuit tatsächlich ohne Backpulver sein? – wurde leider total flach, dabei hab ich nicht mal aufs ganze Blech aufgetragen, weil mir das schon zu dünn erschien… 🙁

    • Christina 4. Juni 2017 um 18:42 Uhr - Antworten

      Liebe Nina!
      Ja, ich hab ihn genauso gebacken – hast du den Teig ev zu kurz oder zu lange geschlagen?
      LG Christina

      • Nina 14. Juni 2017 um 4:00 Uhr - Antworten

        Vermutlich… Muss es ein anderes Mal nochmals versuchen 🙂

  5. Isabella Rechberger 29. April 2018 um 14:42 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    Eignet sich der Kuchen deiner Meinung nach auch dazu, ihn schon am Vortag vorzubereiten oder wird er dann womöglich ‘gatschig’?

    LG ?

    • Christina Bauer 30. April 2018 um 9:54 Uhr - Antworten

      Liebe Isabella,
      ich mag ihn besonders gerne, wenn er am Vortag schon zubereitet wurde (er zieht dann noch so richtig durch) – aber ist Geschmackssache 🙂
      GLG Christina

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!