Frühstücksweckerl…

//Frühstücksweckerl…

Heute noch Teig, ABER morgen Früh werden daraus herrliche, knusprige Frühstücksweckerl – und das sogar ohne dass man dafür früher aufstehen muss…!!

Frühstücksweckerl

Zutaten (für 12 Stück):

Zubereitung:IMG_9424

Weizenmehl, Salz und Backmalz in eine Schüssel geben und die Germ dazubröseln. Mit dem Naturjoghurt und dem kalten Wasser zu einem geschmeidigen, mittelfesten Germteig weiterverarbeiten. Den Teig über Nacht im Kühlschrank in einer großen Schüssel zugedeckt rasten lassen.

Am nächsten Morgen werden aus dem Teig herrliche knusprige Weckerl gebacken – und das ganz ohne frühes Aufstehen… 🙂

 

In der Früh einfach nur den Teig, der über Nacht in meinem Kühlschrank gerastet hat, zu Weckerl formen und ruck zuck ist das Frühstücksgebäck fertig!!

Hier seht ihr, wie aus der Teigkugel 12 knusprige Weckerl wurden…

Der Teig ist über Nacht im Kühlschrank schön aufgegangen (1) und wird jetzt vorsichtig vom Schüsselrand gelöst und dann auf eine bemehlte Unterlage gestürzt. (2) Anschließend mit der Hand flach drücken und mit einem Pizzarad oder einem Messer in 12 gleich große Teile aufgeteilt. (3) Danach werden die Teile kreisförmig auf einem Backblech aufgelegt, mit etwas Wasser besprüht und mit ein wenig Roggelmehl angesiebt. Anschießend bei 220 Grad für ca 20 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken.

FERTIG!! Lasst es euch schmecken!!

Eure Christina

 


Aus dem Shop verwendete Produkte:


2018-02-09T11:20:17+00:0042 Kommentare

42 Kommentare

  1. sternchen 4. Februar 2017 um 21:46 Uhr

    Gelingen die Rezepte auch ohne Backmalz gut?
    ?

    • Christina 11. März 2017 um 22:28 Uhr

      Wenn du kein Backmalz dazugibst, wird die Kruste nicht so knusprig und die Farbe nicht so goldbraun.
      Ganz liebe Grüße, Christina

  2. Petra und Robert 5. Februar 2017 um 0:24 Uhr

    Hallo Christina, hob jetzt no “ondampflt” – es ist jetzt 23.25! Freu mich schon auf morgen früh!
    Lg Petra

    • Christina 5. Februar 2017 um 9:32 Uhr

      Na dann gutes Gelingen liebe Petra!!
      Ganz liebe Grüße aus dem Lungau!! Christina

  3. Karina 5. Februar 2017 um 10:07 Uhr

    Für was dient das Backmalz, kann mann das ersetzen oder weglassen?
    Liebe Grüße

  4. Roswitha 5. Februar 2017 um 11:23 Uhr

    Liebe Christina,

    kann man auch Dinkelmehl für das Rezept verwenden? Oder das Weizenmehl mit Leinsamenmehl mischen?

    Ganz liebe Grüße
    Roswitha

    • Christina 5. Februar 2017 um 20:34 Uhr

      Liebe Roswitha! Dinkelmehl ist gar kein Problem, mit Leinsamenmehl hab ich leider keine Erfahrung!
      Liebe Grüße, Christina

  5. Romana Lerchner 5. Februar 2017 um 18:30 Uhr

    Hallo Christina
    danke für deine Rezepte, habe schon viel nachgebacken
    werde die Frühstücksweckerl auch probieren
    Liebe Grüße Romana

    • Christina 5. Februar 2017 um 20:32 Uhr

      Bitte gern 😉 Ich wünsch dir gutes Gelingen!!
      Liebe Grüße, Christina

  6. gerti 5. Februar 2017 um 18:59 Uhr

    Frühstücksweckern sehr gut!

    • Christina 5. Februar 2017 um 20:32 Uhr

      Das freut mich…!!
      Liebe Grüße, Christina

  7. Christina Vogler 6. Februar 2017 um 19:58 Uhr

    Kann man auch Gerstenmalzsirup verwenden?
    Lg Christina

    • Christina 22. Februar 2017 um 16:36 Uhr

      Liebe Christina! Ja, das kannst du auch verwenden! Liebe Grüße, Christina

  8. Maria Müller 6. Februar 2017 um 20:42 Uhr

    Hab so viel Spaß mit den leckeren Rezepten schmeckt für mich nach Heimat. Danke

  9. Monika Mayr 7. Februar 2017 um 20:13 Uhr

    Liebe Christina!
    Diese Frühstücksweckerl sind einfach köstlich!!! Meine ganze Familie und besonders ich? ist/sind begeistert von deinen Rezepten!!! ?Morgen probier ich das Buttermilchbrot… bin schon wieder gespannt!!!
    Liebe Grüße Monika M.

    • Christina 11. Februar 2017 um 8:55 Uhr

      Liebe Monika!!
      Danke für deine Rückmeldung!! Ich hoffe, auch das Buttermichbrot hat euch gut geschmeckt!!
      Liebe Grüße, Christina

  10. Christina 8. Februar 2017 um 20:04 Uhr

    Hallo Christina,
    könntest du mir ev verraten wo man bei uns in Österreich Backmalz kaufen kann.
    Meine Suche danach war bisher vergeblich.

    Danke im voraus! LG

    • Christina 11. Februar 2017 um 9:44 Uhr

      Liebe Christina!
      Du bekommst Backmalz leider nicht im normalen Handel zu kaufen – es ist eine Spezialzutat für Brot & Gebäck. Erhältlich ist es in manchen Bioläden (da aber dann meist in flüssiger Fomr), in Mühlen oder auch im Internet. Ich verkaufe es auch über meinen Online Shop ? Dort kannst du es ganz einfach bestellen.
      Liebe Grüße aus dem Lungau!!

  11. Doris Pucher 9. Februar 2017 um 23:54 Uhr

    Wo bekommt man Backmalz?

    • Christina 10. Februar 2017 um 10:03 Uhr

      Liebe Doris!
      DU bekommst es in Mühlen, in manchen Bio Läden (da aber meist nur in flüssiger Form) oder bei mir im Online Shop

  12. Deutschmann Brigitte 12. Februar 2017 um 8:22 Uhr

    Guten Morgen,
    es ist 7:15 und bei mir duftet es schon herrlich nach Frühstückweckerln. Freu mich schon auf ein leckeres Sonntagsfrühstück. Danke für deine super Rezepte!
    Liebe Grüße Gitti

    • Christina 22. Februar 2017 um 16:39 Uhr

      Bitte gerne, das freut mich!
      Liebe Grüße, Christina

  13. Hermine Weinstabl 17. Februar 2017 um 10:18 Uhr

    Liebe Christina, deine Rezepte sind immer ein Genuss ich mach besonders gerne die Salzstangerl ! Aber hast du auch Rezepte die mit Dinkelmehl auch gemacht werden können? Liebe Grüße Hermine

  14. Sonja 6. März 2017 um 19:23 Uhr

    Hallo Christina
    Ich hab schon 2 x die Weckerl gebacken und leider kleben sie immer beim auf schneiden. Sogar nach fast 30 min backzeit noch ?. Was könnte die Ursache sein ??
    Vielen Dank für die tollen Rezepte .
    Gruß Sonja

    • Christina 14. März 2017 um 11:49 Uhr

      Liebe Sonja!
      Mit welcher Temperatur hast du die Weckerl denn gebacken? Hast du sievor dem Backen nochmal gehen lassen?
      Liebe Grüße, Christina

    • Berni 18. September 2018 um 13:44 Uhr

      Liebe Sonja, versuch’s mal mit der halben Menge Backmalz – das war bei mir der Grund für klebriges Gebäck.

  15. Carmen 21. März 2017 um 13:47 Uhr

    Liebe Christina,

    die Frühstücksweckerl schmecken seeehr gut und der Tipp, den Teig am Vortag zu machen, ist genial! Jetzt gibt’s dann öfter frisches Sonntagsgebäck.

    Danke, LG Carmen

  16. Polly Margit 25. März 2017 um 17:26 Uhr

    Hallo Christina, deine Backfreude ist ansteckend! Super einfache Rezepte! Lg

    • Christina 30. März 2017 um 9:18 Uhr

      DANKE für deine Rückmeldung! Das freut mich wirklich sehr!! :-))
      Weiterhin viel Freude am Backen nach meinen Rezepten!!
      Liebe Grüße, Christina

  17. Monika 24. Juli 2017 um 14:01 Uhr

    Hallo Christina! Habe eine Frage: : beim Mehl wird immer nur die Type anggeben, nimmt man glatt oder griffig? Danke im Vorhinein

    • Christina Bauer 27. Juli 2017 um 23:23 Uhr

      Liebe Monika!
      Ich verwende glattes Mehl oder Universalmehl.
      Liebe Grüße, Christina

  18. Monika Stuparits 24. Juli 2017 um 14:04 Uhr

    Deine Rezepte sind so verständlich und supper zum nachbacken. Danke

    • Christina Bauer 27. Juli 2017 um 23:22 Uhr

      Das freut mich sehr!!
      Liebe Grüße aus dem Lungau, Christina

  19. Heike Trottmann 27. September 2017 um 16:38 Uhr

    Hallo Christina, hattest du diese Semmeln nicht immer schon abends geformt und dann am Morgen gleich gebacken?

  20. Katharina 3. Oktober 2017 um 23:10 Uhr

    Hallo, jetzt versuche ich es noch mal!!!! Kann ich auch andere Teige am Vorabend machen????

    • Christina Bauer 12. Oktober 2017 um 9:41 Uhr

      Liebe Katharina!
      Ja, das kannst du – mit kalter Flüssigkeit und mit etwas weniger Germ.
      LG Christina

  21. Renate Steinwender 22. Dezember 2017 um 9:20 Uhr

    Guten Morgen Christina
    Hab heute das erste mal deine Frühstückweckerl gemacht und ich bin voll begeistert.
    Durch dich hab ich das Backen wieder entdeckt .Herzlichen Dank
    Liebe Grüße aus Krakaudorf

    • Christina Bauer 23. Januar 2018 um 19:21 Uhr

      Liebe Renate,
      danke, das freut mich natürlich sehr!
      Viel Spaß weiterhin und gutes Gelingen und liebe Grüße aus Göriach,
      Christina

  22. Julia 28. Februar 2018 um 17:19 Uhr

    Wie lange kann der Teig rasten?
    Wenn ich ihn zB.: Samstags VM mache, kann der dann bis zum nächsten Morgen rasten oder ist das zu lange?

    • Christina Bauer 7. März 2018 um 20:56 Uhr

      Ja das müsste noch funktionieren, habs allerdings noch nie länger als 24h probiert.
      Liebe Grüße,
      Christina

  23. Kathrin Lehner 15. Mai 2018 um 11:55 Uhr

    Hallo Christina!

    Vielen Dank für deine tollen Rezepte!

    Ich habe jetzt die Über-Nacht-Gäre für mich entdeckt. Da bekommen die Kinder gleich morgens frisches Gebäck mit in die Schule und den Kindergarten.

    Ich habe etwas experimentiert und folgende Variante ist momentan der Renner:
    – Dinkelmehl statt Weizen
    – 30 g Sesam, 30 g Leinsamen und 30 g – Sonnenblumenkerne mit in den Teig
    – die Wassermenge auf 240 ml erhöhen.

    Viele Grüße aus OÖ!
    Kathrin

    • Christina Bauer 16. Mai 2018 um 13:36 Uhr

      Danke Kathrin,
      das werde ich auch mal versuchen.
      Iich tausche auch ganz oft Dinkel- bzw. Weizenmehl gegeneinander aus (das funktioniert einwandfrei ohne was verändern zu müssen). Körner gebe ich auch immer nach Belieben hinzu.
      Ganz liebe Grüße,
      Christina

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!