Gebackene Topfentorte

//Gebackene Topfentorte

Heute hab ich mal eine gebackene Topfentorte für euch – ich hab sie gerade frisch aus dem Ofen herausgeholt und bin mir sicher, dass sie morgen noch besser schmeckt als heute – aber ich kann mit dem Verkosten sicher nicht bis morgen, sondern nur bis zum heutigen Nachmittagskaffee warten 🙂

Gebackene Topfentorte

Zutaten:

Für den Mürbteig:

  • 150 g Weizenmehl
  • 75 g Butter, SalzburgMilch
  • 1 Dotter
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Staubzucker

Für die Topfencreme:

  • 50 g Weizenmehl
  • 3 Eier
  • 250 g Topfen, SalzburgMilch (20% Fett)
  • 250 g Sauerrahm, SalzburgMilch
  • Saft einer halben Zitrone
  • Zucker nach Geschmack (hab 80 g verwendet)

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig zubereiten und diesen für ca 30 Minuten kalt stellen (am besten in Frischhaltefolie eingewickelt). Danach den Teig ausrollen (dies geht besonders gut zwischen zwei Dauerbackfolien) und in die Tortenform legen. Dabei kann man einen überstehenden Rand einfach am Tortenring hochziehen. Den Boden ein paar Mal mit einer Gabel einstechen und bei 180 Grad ca 10 Minuten vorbacken. Danach kurz abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit kann man die Topfencreme herrichten. Dafür die Eier trennen und aus dem Eiklar einen steifen Schnee schlagen (auch das übrig gebliebene Eiklar vom Teig kann man hier dazugeben).

Dotter, Topfen, Sauerrahm, Zitronensaft und Mehl gut verrühren und anschließend vorsichtig den Eischnee unterheben. Die Topfencreme auf den etwas ausgekühlten, vorgebackenen Mürbteigboden geben und bei 200 Grad für 15 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 160 Grad reduzieren und ca 30 Minuten fertig backen.

Gutes Gelingen!!

Eure Christina


 

2018-02-11T12:06:33+00:0021 Kommentare

21 Kommentare

  1. Manuela Gulluni 19. Juli 2016 um 22:20 Uhr - Antworten

    Hallo liebe Christina,
    habe schon ein Mal gefragt: Topfen (bei uns im schönen Köln= Quark) 40%, 20% oder Magerquark. Ich würde mich über eine Antwort freuen. Alles was ich bisher “nachgebacken” habe ist super angekommen. Danke.

    • Christina 24. Juli 2016 um 20:52 Uhr - Antworten

      Liebe Manuela!
      Ich nehm Topfen mit 20% Fett…
      Viele liebe Grüße aus dem Lungau,
      Christina

  2. Karin 22. Juli 2016 um 15:14 Uhr - Antworten

    Hallo Christina!
    Habe gestern deine gebackene topfentorte nachgemacht. Kann es sein, dass in die Fülle noch Zucker rein gehört? Schmeckt irgendwie komisch……

    LG karin

    • Christina 24. Juli 2016 um 20:48 Uhr - Antworten

      Liebe Karin!
      Danke für diesen Kommentar, hab tatsächlch den Zucker nicht dazugeschrieben 🙁 Tut mir Leid – hab es bereits geändert und hinzugefügt!
      Viele liebe Grüße aus dem Lungau,
      Christina

  3. Barbara 1. August 2016 um 21:25 Uhr - Antworten

    hallo christina, nach dem backen ist die torte leider etwas “zusammengesessen”. hast du einen tipp für mich, wie man das verhindern könnte? geschmacklich tuts nichts zur sache, aber optisch 😉
    danke & lg barbara

    • Christina 8. August 2016 um 7:31 Uhr - Antworten

      Liebe Barbara!
      Meine sitzt nach dem Backen auch immer zusammen, sieht man auf dem Bild ev nicht so gut. Hab mal gehört, man soll mit dem Messer einmal außen herumfahren ca 15 Minuten vor Ende der Backzeit…
      Liebe Grüße Christina
      P.S.: Wäre super, wenn du beim AMA FoodBlog Award für mich abstimmen würdest – hier der Link zum Voting: http://voting.ama-marketing.at/Food%20Blog%202016/Backen_mit_Christina_10466
      Danke!!! ? ?

    • Elisabeth 27. Januar 2017 um 14:45 Uhr - Antworten

      Das ist ein Qualitätszeichen ☺dass die Torte sich setzt, während der Rand höher bleibt. Schaut sogar beim Konditor so aus.☺

      • Christina 31. Januar 2017 um 22:41 Uhr - Antworten

        Das ist gut zu wissen 🙂
        Liebe Grüße, Christina

  4. Christine Sprung 17. Januar 2017 um 21:37 Uhr - Antworten

    Liebe Christina, deine Kuchen und Brot Rezepte sind einfach der Hammer. Ich schau in gar keinem anderen Buch mehr nach, sondern nur mehr in deinem Blog. Spitze, weiter so……liebe Grüße aus dem schönen Neuberg/Filzmoos Christine

    • Christina 31. Januar 2017 um 22:06 Uhr - Antworten

      Danke, das freut mich!!
      Liebe Grüße, Christina

  5. Elisabeth 27. Januar 2017 um 14:48 Uhr - Antworten

    Ich habe die Torte heute für meine 82jährige Mutter zum Geburtstag gemacht, weil sie gebackene Topfentorte über alles liebt.
    Gratulation von ihr für das tolle Rezept. Sie schmeckt himmlisch leicht und flaumig . ☺

    Liebe Grüße aus dem Salzkammergut ☺

    • Christina 31. Januar 2017 um 22:41 Uhr - Antworten

      Danke, das freut mich sehr!!!
      Liebe Grüße, Christina

  6. Friederike Groebminger 10. Februar 2017 um 15:44 Uhr - Antworten

    Ober-Unterhitze ?
    Heißluft?
    Feuchte Heißluft?
    Liebe Grüße aus Leoben und Danke für die tollen Rezepte!

    • Christina 11. Februar 2017 um 9:50 Uhr - Antworten

      Liebe Friederike! Ich backe immer mit Heißluft, wenn dein Ofen feuchte Heißluft hat, dann diese Funktion für BRot & Gebäck verwenden – Dampf macht das Gebäck noch besser!!
      Liebe Grüße, Christina

  7. Gast 14. Februar 2017 um 0:04 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,

    Vielleicht habe ich es Überlesen, aber welchen Durchmesser hat deine Tortenform? Wäre super wenn du es angeben könntest bei deinen Rezepten! Danke und LG

    • Christina 22. Februar 2017 um 16:45 Uhr - Antworten

      Meine Tortenform hat einen Druchmesser von 24 cm. Liebe Grüße, Christina

  8. Sandra 25. April 2017 um 11:58 Uhr - Antworten

    Hy Christina,
    wir und unsere Gäste waren begeistern von der tollen Topfentorte, sie schmeckt einfach sagenhaft gut.
    Ich habe gestern Heidelbeeren untergemischt das kam auch sehr gut an.
    Liebe Grüße Sandra

  9. Günes Melissa 4. März 2018 um 22:35 Uhr - Antworten

    Habe die Torte heute gemacht. Sie schmeckt sehr gut. Leicht und schnell gemacht. Danke?

    • Christina Bauer 5. März 2018 um 9:50 Uhr - Antworten

      Bitte 🙂

  10. Christa Oberfichtner 16. Juni 2018 um 8:04 Uhr - Antworten

    Liebe Christina,
    Ich habe gestern dein tolles Rezept ausprobiert und gleich ins MÜK (Mühlviertel Kreativ Haus) in Freistadt mitgenommen, wo es zwischen Kunst, Handwerk und kulinarischen Köstlichkeiten aus kleinen Mühlviertler Werkstätten auch Kaffee und Kuchen gibt. Unsere Gäste waren begeistert und die Torte sah auch sehr fein aus. So flaumig und nicht zu süß! Deine 80 Gramm Zucker für die Topfenmasse waren genau richtig!
    Vielen Dank und liebe Grüße aus Freistadt,
    Christa

    • Christina Bauer 28. Juni 2018 um 22:59 Uhr - Antworten

      Super, das freut mich!!! Liebe Grüße!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!