Lungauer „Grantnnudl“

Heute hab ich eine Spezialität aus der Familie meines Mannes für euch – einen „Grantnnudl“ (oder anders und für alle verständlich “einen mit Preiselbeeren gefüllten Germkuchen”).

Grantn“ werden bei uns im Biosphärenpark Salzburger Lungau die Preiselbeeren genannt – sie sind nicht nur sehr gesund (der hohe Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen und ihr hoher Anthocyan-Gehalt machen die Pflanze zu einer wahren Kraftpflanze), sondern auch noch gut!

Wer diesen „Nudl“ auch probieren möchte, für den hab ich hier das Rezept.

Lungauer „Grantnnudl“

 

IMG_6945

Zutaten (für 2 Gugelhupfformen):

  • 1 kg Mehl
  • 15 g Salz
  • 1 Würfel Germ
  • 60 g Zucker
  • 60 g zimmerwarme Butter, SalzburgMilch
  • 20 g Backmalz
  • 600 g lauwarme Milch, SalzburgMilch 
  • 1 Glas Preiselbeeren

Zubereitung:

Germteig zubereiten und ca 20 Minuten aufgehen lassen. Danach in 2 gleich große Teile zerlegen und diese zu Kugeln formen. Die Kugeln mit einem Nudelholz ausrollen, die Preiselbeermarmelade aufstreichen und einrollen. Anschließend in eine gut ausgebutterte Gugelhupfform legen und nochmals ca 10 Minuten aufgehen lassen.

Tipp: Man kann den Teig statt für 2 Gugelhupfformen auch auf 1 Gugelhupf und 1 Strudel aufteilen.

Danach im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca 40 min backen.

Lasst es euch schmecken – besonders gut ist der Kuchen zu einer guten Tasse Kaffee 🙂

Eure Christina


 

2018-02-12T17:53:19+00:00
Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!