Honigkuchen

//Honigkuchen

Wer ein Rezept zum Start in die Keksbackzeit sucht, der soll dieses Rezept unbedingt ausprobieren, denn es geht einfach & schnell, die Kekse schmecken noch dazu sehr gut und bleiben lange saftig!! 🙂

Honigkuchen

Zutaten (für 1 Backblech):

  • 330 g Mehl
  • 200 g Honig
  • 50 g Butter
  • 1 Ei
  • 80 g Staubzucker
  • 10 g Natron
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • 160 g geriebene Mandeln
  • 1/8 Liter Milch

Zubereitung:

Honig und Butter auf ca 80 Grad erwärmen und etwas abkühlen lassen. Zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Danach die Masse auf ein Backblech streichen.

Den Teig für 10 Minuten bei 220 Grad im Backofen 220 backen.

Nach dem Backen den Teig in kleine Würfel schneiden und mit einer Zuckerglasur verzieren.


 

2018-11-14T12:28:14+00:0015 Kommentare

15 Kommentare

  1. Marlene stoeckl 25. November 2016 um 19:20 Uhr

    Liebe christina!
    Ich hab schon VIELE deiner rezepte ausprobiert, speziell weckerl und brot. Manchmal ist es schwierig, hier in den USA die zutaten zu finden. Deshalb meine frage: kann ich statt natron auch backpulver verwenden?

    Bitte danke und auch danke fuer deinen wunderbaren blog. Du bist meine “to go” adresse, wenns ums backen geht.

    Liebe gruesse,

    Marlene

    • Christina 2. Dezember 2016 um 21:39 Uhr

      Hallo Marlene!
      Ein Wahnsinn, dass es mein Blog auch bis zu dir nach Amerika geschafft hat!!
      Ja, das Problem mit den Zutaten in Amerika kenn ich! Probier es einfach mal mit Backpulver, es müsste eigentlich funktionieren… Vielleicht kannst du mir dann Bescheid geben, wie es dir damit gegangen ist.
      Viele liebe Grüße in die USA!
      Christina

    • Manuela Schatz 6. Dezember 2016 um 20:33 Uhr

      Such nach Baking Soda oder sodium bicarbonate, ist nicht das gleiche wie Baking Powder. Die Amis müssten das eigentlich haben, da das in deren Cookies und Brownies reinkommt. Etwas mehr Backpulver geht auch, aber der Geschmack ist schon a bissi anders. 🙂

  2. Viktoria Müller 26. November 2016 um 8:58 Uhr

    Hallo Christina!
    Danke für das Rezept! Kommt mir genau richtig. Werde es gleich heute ausprobieren 🙂 Eine Frage: Nimmst Du hierfür Weizenmehl oder kann man auch Roggenmehl nehmen?
    Lg, Viktoria

    • Christina 1. Dezember 2016 um 12:26 Uhr

      Liebe Viktoria!
      Ich hab normales Weizenmehl 700 verwendet. Liebe Grüße, Christina

  3. Egger Erna 26. November 2016 um 19:22 Uhr

    Welches Mehl soll man für den Honigkuchen verwenden – Roggenmehl – ??

    Danke für die tollen Rezepte. Ich habe schon mehrere ausprobiert!

    • Christina 1. Dezember 2016 um 12:25 Uhr

      Ich verwende normales Weizenmehl 700!
      Liebe Grüße, Christina

  4. Berner gertrud 30. November 2016 um 15:00 Uhr

    Liebe Christina. Habe deinen Honigkuchen probiert sehr lecker.Lg Gerti

    • Christina 1. Dezember 2016 um 12:22 Uhr

      Super, das freut mich!!
      LG Christina

  5. Claudia 1. Dezember 2016 um 6:55 Uhr

    Die sind super lecker danke für dieses wunderbare Rezept ☺ ☺

    • Christina 1. Dezember 2016 um 12:21 Uhr

      Bitte gern 🙂

  6. Ingrid Schäfer 21. Dezember 2016 um 20:33 Uhr

    Liebe Christina deine Honigkuchen
    schmeckt super danke für die schönen Rezepten
    LG. Ingrid

    • Christina 8. Januar 2017 um 8:58 Uhr

      Bitte sehr gerne 🙂 LG Christina

  7. moni 6. Mai 2018 um 19:43 Uhr

    hallo, bei der backtemperatur und backzeit bin ich etwas verwirrt? bitte um deine rückmeldung. danke

    • Christina Bauer 7. Mai 2018 um 22:16 Uhr

      Liebe Moni,
      der Kuchen soll 10 Minuten bei 220 Grad Heißluft gebacken werden.
      Liebe Grüße,
      Christina

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!