Joghurtgugelhupf

//Joghurtgugelhupf

Joghurtgugelhupf

Zutaten:

  • 250 g Weizenmehl 700
  • 200 g Staubzucker
  • 120 g weiche Butter
  • 150 g Naturjoghurt
  • 4 Eier
  • 1 Pkg Backpulver

Zubereitung:

Butter, Zucker und Eier schmaumig rühren. Im Anschluss Mehl, Backpulver und Joghurt unterrühren und den Teig in eine eingefettete und mit Semmelbrösel ausgestreute Gugelhupfform füllen.

Den Gugelhupf bei 160 Grad 55 Minuten backen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen!!

Eure Christina

 

2018-02-07T22:22:30+00:0012 Kommentare

12 Kommentare

  1. Alfred Schnitzer 24. Januar 2018 um 22:55 Uhr - Antworten

    Liebe Christina,du hast tolle Rezepte ich als Kärntner in Deutschland Schau immer an.Gruß Alfred!!!

  2. Jutta 26. Januar 2018 um 10:57 Uhr - Antworten

    Hallo!
    Leider bin ich mit dem Rezept nicht gut zurecht gekommen:
    1. Versuch: habe ich mit Sukrin (Zucker für Diabetiker, 1:1 zu verwenden wie Staubzucker) statt Zucker gemacht, leider ist mir die Margarine gebrökelt und nur in der “Eiersuppe” herum geschwommen……
    2, Versuch mit Staubzucker: wieder hat sich Margarine mit Eiern nicht verbunden….hab dann nachgelesen, Temperaturunterschied Eier kalt und Margarine Raumtemperatur vermutlich schuld.
    So, 3. Versuch: alles gleiche Temperatur, alles rein in die Küchenmaschine (nagelneu, somit könnte es auch bissl
    an den noch nicht neujustierten Haken liegen..??? Kenwood…), wieder keine schöne Emulsion, Margarine Brökerl nicht mehr so groß, aber hat sich trotzdem nicht verbunden. Backe eigentlich seit Kindheit viel und meine Mutter hat nie Butter, sondern immer Margarine verwendet…….
    Habe dann die restl. Zutaten doch dazu gegeben und gebacken, ist natürlich kaum aufgegangen und eher eine “sitzengebliebener Kuchen ” geworden, nur die Hälfte so groß, wie in Christina´s Bild.
    Wo ist hier der Fehler? Doch nur Dotter dazugeben gescheiter und Schnee separat schlagen?
    Bin dankbar für Anregungen!
    Danke, liebe Grüße Jutta

    • Christina Bauer 27. Januar 2018 um 12:52 Uhr - Antworten

      Liebe Jutta!!
      Ich hab mit Margarine eigentlich gar keine Erfahrung, da ich immer Butter verwende.
      Ja, du kannst versuchen Schnee zu schlagen, dann müsste das Ausflocken besser sein.
      Liebe Grüße und gutes Gelingen, Christina

    • Katharina 3. Februar 2018 um 8:06 Uhr - Antworten

      Hallo Jutta ich mach bei den Rezepten immer zuerst Eier und Zucker schaumig rühren den Butter(müsste auch mit Margarine gehen) zerlassen dann unterrühren und dann den Rest dazu das Joghurt sollte auch nicht zu kalt sein!
      Dann flockt normalerweise nix aus!
      Und sonst ist halt einfach der falsche Tag?(Mond oder so)
      Lg Katharina

  3. Jutta 29. Januar 2018 um 14:01 Uhr - Antworten

    Ok, werde ich versuchen!
    Vielen lieben Dank!

    Liebe Grüße Jutta

  4. Monika 6. Februar 2018 um 11:57 Uhr - Antworten

    Hallo Christina !

    Ein Super Kuchen habe ihn letzte Woche gebacken geht schnell und so flaumig weiter so mit den einfachen Rezepten!
    lg Monika

    • Christina Bauer 6. Februar 2018 um 12:01 Uhr - Antworten

      Liebe Monika,
      dankeschön – viel Spaß weiterhin beim “Nachbacken” 🙂
      LG Christina

  5. Sieglinde Sturm 12. April 2018 um 21:20 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    wir haben im August eine große Geburtstagsfeier.
    Muss einige Kuchen/Torten backen.
    Bräuchte aber wegen einer Allergie ein gutes Rezept ohne Weizenmehl.
    Wäre echt super,wenn du mir weiterhelfen könntest.
    Vielen Dank!

    • Christina Bauer 13. April 2018 um 10:21 Uhr - Antworten

      Hallo!
      Du kannst jedes Rezept statt mit Weizenmehl auch mit Dinkelmehl zum Beispiel backen. Hoffe, das wäre eine Alternative für dich?
      Liebe Grüße,
      Christina

  6. Erna Egger 4. Mai 2018 um 15:43 Uhr - Antworten

    Bitte, bitte schicke mir auch weiterhin Deine tollen neuen Rezepte!!
    Herzlichen Dank!!

  7. maurer waltraud 24. Mai 2018 um 16:08 Uhr - Antworten

    Kann ich den Gugelhupf auch mit ein
    Teil Kakao backen

    • Christina Bauer 28. Mai 2018 um 21:05 Uhr - Antworten

      Liebe Waltraud,
      ich habs noch nie versucht, aber müsste natürlich auch funktionieren 🙂
      Liebe Grüße,
      Christina

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!