Knusprige Dinkel-Roggen Weckerl

//Knusprige Dinkel-Roggen Weckerl

Dinkel-Roggen Weckerl

Zutaten:

  • 300 g lauwarmes Wasser
  • 270 g  Dinkelmehl 700
  • 230 g Roggenmehl 960
  • 10 g Salz
  • 10 g Backmalz (auch Gersten- oder Weizenmalzmehl genannt)
  • 10 g frische Germ
  • 10 g weiche Butter

 

Zubereitung:

Wasser in eine Schüssel geben. Dinkelmehl, Roggenmehl, Salz, Germ, Backmalz und weiche Butter dazugeben und mit der Knetmaschine zu einem glatten, geschmeidigen, mittelfesten Germteig verkneten. Dies dauert ca 5 Minuten.

Anschließend den Teig für ca 20 min rasten lassen.

Jetzt den Teig in 80 g Stücke aufteilen und die Stücke zu runden oder länglichen Weckerl weiterverarbeiten. Da viele nicht genau wissen, wie sie die Wecker formen sollen, hab ich euch dafür eine Schritt für Schritt Anleitung erstellt.

Demnächst wird es dazu auch Videos auf meinem You Tube Kanal geben 🙂 Einfach abonnieren und kein Video mehr versäumen

  1. Eine schöne runde Kugel mit glatter Oberfläche schleifen.
  2. Diese Kugel umdrehen – so dass der “Schluss” (= nicht so glatte Seite) nach oben schaut.
  3. Das Weckerl länglich eindrücken
  4. & zusammenklappen
  5. Nochmals eindrücken &
  6. dann zusammenklappen und gut verschließen
  7. Das Weckerl dann noch länglich ausrollen.

 

Die Wecker anschließend mit Wasser besprühen und mit etwas Roggenmehl  besiegen. Die Weckerl im vorgeheizten Backofen bei 210 Grad ca 20 Minuten im vorgeheizten Backofen (Heißluft) backen.

Gutes Gelingen!!!

Eure Christina

 

TIPP: Immer wieder werde ich gefragt, was denn Backmalz ist. Backmalz ist etwas ganz natürliches, das das Gebäck aber wesentlich in seiner Farbe verändert. Es gibt der Semmel eine schöne bräunliche Farbe und auch mehr Volumen. Erhältlich ist das Backmalz auch in meinem Online Shop.

 


Aus dem Onlineshop verwendete Produkte:

 


 

2018-08-10T08:59:57+00:004 Kommentare

4 Kommentare

  1. Susanne Enzinger 14. September 2018 um 12:18 Uhr

    Hallo Christina, ich ess grad im Büro zur Jause ein Dinkel-Roggen Weckerl
    Es schmeckt soooo gut, obwohl es eingefroren war und ich es einfach mit Raumtemperatur aufgetaut habe. Das sind ab sofort meine lieblingsweckerl.
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Christina Bauer 24. September 2018 um 19:45 Uhr

      Super das freut mich 🙂 Liebe Grüße!!

  2. Sigrid Ostermann 23. Oktober 2018 um 10:23 Uhr

    Liebe Chrisitna,
    ich finde deine Rezepte toll. Ich habe selber eine Mühle und würde gerne mehr Brötchen mit einem Vollkornanteil backen.Hast du dafür auch Rezepte oder kannst du mir einen Tipp geben, wie ich deine Rezepte verändern müsste, wenn einen Teil des Mehls durch Vollkornmehl ersetzen will.
    Danke für deine HIlfe!
    LG Sigrid Ostermann

    • Christina Bauer 24. Oktober 2018 um 20:54 Uhr

      Hi! Du muss einfach ein bisschen mehr Flüssigkeit verwenden. Liebe Grüße und gutes Gelingen! Christina

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!