Milchbrot

//Milchbrot

Milchbrot

Zutaten:

  • 500 g Weizenmehl oder Nudelmehl
  • 20 g frische Germ
  • 6 g Salz
  • 30 g Zucker
  • 40 g zimmerwarme Butter
  • 1 Ei
  • 270 g Milch
  • evtl gehobelte Mandeln oder Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Den Germteig zubereiten und ca 40 Minuten zugedeckt gehen lassen. Danach in gleich große Teile zerlegen und diese zu Kugeln formen. Die Kugeln kurz gehen lassen und dann zu Strängen und anschließend zu Zöpfen (3er, 4er oder 6er Zöpfen) weiterverarbeiten. Hierzu kannst du dir auch meine Videoanleitung ansehen.

Den fertigen Zopf mit Milch bestreichen, mit den gehobelten Mandeln bestreuen und nochmal ca 15 Minuten gehen lassen.

Den fertigen Zopf bei 170 Grad im vorgeheizten Backofen ca 30 Minuten backen.

Gutes Gelingen!!

Eure Christina

TIPP: Ich hab den Teig heute anstatt mit Weizenmehl 700 mal mit dem “Nudl” Mehl zubereitet. Nudelmehl ist ein sehr ausgemahlenes Mehl der Ottingmühle in Tamsweg, das extra zum Backen von feinem Gebäck (Nudl = Lungauerisch für Kuchen ) gemahlen wurde. Das Milchbrot ist dadurch noch luftiger geworden.

 


Aus meinem Onlineshop verwendete Produkte:


 

2018-02-08T19:38:25+00:008 Kommentare

8 Kommentare

  1. Monika Mayr 29. April 2017 um 19:12 Uhr - Antworten

    Liebe Christina!
    Es ist wieder mal Zeit, dir DANKE zu sagen, für deine vielen tollen Rezepte!
    Ich hab gerade das Milchbrot im Ofen und am Nachmittag habe ich das Knusperbaguette gemacht!! Es schmeckt immer alles herrlich und ist auch einfach zu machen!! Ich freu mich schon auf dein Buch!!!!!??
    Ganz liebe Grüße aus Vöcklamarkt

  2. Barbara Posch 7. Mai 2017 um 20:38 Uhr - Antworten

    Wieviele Jahre suchte ich das perfekte Milchbrot Rezept?? Nun endlich gefunden! DANKE DANKE DANKE!
    Einfach, saftig, fluffig, top!

  3. Tanja 23. Juli 2017 um 11:03 Uhr - Antworten

    Warum sind die mengenangaben hier anders als im Kochbuch?

    Danke!

    • Christina Bauer 27. Juli 2017 um 23:26 Uhr - Antworten

      Liebe Tanja!!
      Im Buch ist der wurde der süße Germteig als Grundrezept für den Striezel verwendet – das Rezept für das Milchbrot ist ein anderes…
      LG Christina

  4. Klaudia 5. Januar 2018 um 22:01 Uhr - Antworten

    Auch von mir ein großes Dankeschön für deine Rezepte! Ich habe schon ein paar Sachen nachgebacken und es war immer alles wunderbar! Im Moment ist gerade dein Milchbrot im Backrohr, damit es morgen ein gutes Dreikönigsfrühstück gibt – es duftet schon herrlich!

    Liebe Grüße!
    Klaudia

    • Christina Bauer 9. Januar 2018 um 22:05 Uhr - Antworten

      Danke, das freut mich sehr!!
      Weiterhin gutes Gelingen und viel Freude beim Backen!!
      Christina

  5. Brigitte Pollross 16. März 2018 um 19:16 Uhr - Antworten

    Ich finde diese Seite großartig ?
    Auch dein Bestellservice funktioniert ganz hervorragend!
    Was ist bitte ein Nudelmehl; bei meinen Striezelrezepten wird griffiges Mehl genommen!
    Ich verwende fast ausschließlich Dinkelmehl!
    Liebe Grüße und nochmals vielen Dank
    Brigitte

    • Christina Bauer 20. März 2018 um 19:41 Uhr - Antworten

      Liebe Brigitte,
      danke! Hab dir bei der anderen Seite auch geantwortet, aber doppelt hält besser 🙂
      Nudlmehl kann man anstatt des Weizenmehls 700 verwenden. Nudelmehl ist ein sehr ausgemahlenes Mehl der Ottingmühle in Tamsweg, das extra zum Backen von feinem Gebäck (Nudl = Lungauerisch für Kuchen ) gemahlen wurde. Dadurch wird das Gebäck noch luftiger ?
      Liebe Grüße
      Christina

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!