Nusskipferl einmal anders…

//Nusskipferl einmal anders…

Nusskipferl einmal anders….

Zutaten:

Für den Teig:

  • 625 g Weizenmehl
  • 250 g lauwarme Milch
  • 1 Würfel Germ
  • 100 g Zucker
  • 7 g Salz
  • 1 Ei
  • 70 g zimmerwarme Butter

Für die Fülle:

  • 100 g Feinkristallzucker
  • 50 g geriebene Nüsse
  • 1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung:

Die Milch mit allen flüssigen Zutaten und der Germ vermischen, anschließend Mehl dazugeben und zu einem feinen, glatten Teig verarbeiten. Den Teig ungefähr 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Den Teig anschließend in zwei Teile teilen und jeden Teil zu einem Rechteck (50×30) dünn ausrollen. Jedes Rechteck mit einem verquirlten Ei bestreichen und das Gemisch aus Nüssen und Zucker darüberstreuen, dann umdrehen und auch die zweite Seite mit Ei bestreichen und mit dem Nuss-Zucker Gemisch bestreuen. Abschließend – wie auf den Schritt für Schritt Bildern ersichtlich – schneiden und zu Kipferl aufrollen.

Die Kipferl bei 160 Grad im vorgeheizten Backofen ca 20 Minuten backen.

Gutes Gelingen!

Eure Christina


Aus dem Onlineshop verwendete Produkte:


2018-02-09T09:04:41+00:0011 Kommentare

11 Kommentare

  1. Ursula 24. März 2017 um 13:00 Uhr - Antworten

    Echt super leckere Rezepte! Und immer ein schönes Foto dazu! Ein großes Lob an dieser Stelle! Glg

    • Christina 30. März 2017 um 9:17 Uhr - Antworten

      DANKE für deine Rückmeldung!
      Weiterhin viel Freude am Backen nach meinen Rezepten!!
      Liebe Grüße, Christina

  2. Angelika 25. März 2017 um 22:30 Uhr - Antworten

    Hallo,
    danke für die schnelle Lieferung der Bestellung. Habe schon einiges gebacken…. TOP 🙂 Alles Gute und weiterhin viel Freude.

    • Christina 30. März 2017 um 9:18 Uhr - Antworten

      DANKE für deine Rückmeldung! Das freut mich wirklich sehr!!
      Weiterhin viel Freude am Backen nach meinen Rezepten!!
      Liebe Grüße, Christina

  3. Beate Pagger 26. März 2017 um 19:52 Uhr - Antworten

    Die Kipferl sind der Hammer…schmecken einfach wunderbar!! 🙂

  4. Siegrid 6. April 2017 um 12:40 Uhr - Antworten

    Hi Christina,
    ich finde Deine Seite wunderbar. Endlich einige Backanleitungen die ich auch mit meinen Gästen machen kann.
    Deine Brotrezepte gehen wunderbar mit dem Holzofen zum nach backen. Bisher hatte ich immer Bäckerrezepte die etwas schwieriger sind beim Erklären für die Gäste.
    Freue mich schon auf einige neue Sachen zum ausprobieren.

  5. Zoller Beatrix 2. Februar 2018 um 10:49 Uhr - Antworten

    Hallo Christina, da ich selber Sauerteig ansetze würde mich interessieren wie man Sauerteig länger aufbewahrt , da ich nicht immer Brotbacke

    • Christina Bauer 6. Februar 2018 um 9:24 Uhr - Antworten

      Liebe Beatrix,
      Sauerteig ist im Kühlschrank bestimmt 3-4 Wochen haltbar. Du kannst den Teig aber auch Portionsweise einfrieren und bei Bedarf einfach auftauen.
      Gutes Gelingen!
      LG Christina

  6. Caro 11. Mai 2018 um 18:38 Uhr - Antworten

    Hallo! Ist es normal, dass sich der Teig nur sehr schwer ausrollen lässt? War ein richtiger Kraftakt und von dünn ausrollen kann auch nicht die Rede sein… ?

    • Christina Bauer 12. Mai 2018 um 22:24 Uhr - Antworten

      Liebe Caro,
      also das ist der normale Germteig, der müsste gut ausrollbar sein? Hast du auch alle Zutaten in der richtigen Menge verwendet?

      • Caro 14. Mai 2018 um 23:18 Uhr - Antworten

        Hallo! Ja, ich hätte eigentlich alles genau abgewogen… Lecker sind sie ja trotzdem geworden. Werde auf alle Fälle noch mal einen zweiten Versuch wagen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!