Joghurt Waffeln

//Joghurt Waffeln

Waffeln standen schon lange auf meiner “To-Do” Liste, da ich vor einiger Zeit ein altes Waffeleisen bei uns zu Hause gefunden hab – heute war es endlich so weit… 🙂

Joghurt Waffeln

Zutaten (für ca 10 Waffeln):

  • 150 g Weizenmehl 700
  • 150 g Milch
  • 120 g Joghurt
  • 2 Eier
  • 25 g Zucker
  • 5 g Backpulver

dazu noch ein Waffeleisen und Butter zum Einfetten

 

 

Zubereitung:

Die Eier gemeinsam mit dem Zucker ca 5 Minuten lang aufschlagen. Dann Milch, Mehl, Backpulver und Joghurt dazugeben und alles nochmal durchrühren.

Das Waffeleisen gut aufheizen und dann mit etwas geschmolzener Butter einstreichen. Etwas Teig auf das Waffeleisen leeren (Wie viel Teig man genau verwenden soll, hängt von der Größe bzw Form des Waffeleisens ab.)

Die Waffeln backen bis sie goldgelb sind, etwas auskühlen lassen und dann mit Staubzucker bestreuen.

Viel Spaß & gutes Gelingen!!!

Eure Christina

P.S.: Außerdem wünsche ich euch allen ein gutes neues Jahr – bleibt gesund, denn Gesundheit ist das wichtigste im Leben. Solange wir gesund sind, können wir alles meistern und schaffen – aber ohne Gesundheit geht NICHTS, leider…!! Meine Schwiegermama ist vor einigen Jahren an Krebs gestorben und dabei hab ich hautnah miterlebt, was es heißt, wenn man plötzlich nicht mehr gesund ist…

“Ein Gesunder hat viele Wünsche – ein Kranker nur einen einzigen” – dies hat meine Schwiegermama immer gesagt und immer wieder muss ich an den Spruch denken. Also in diesem Sinne – alles Gute für das neue Jahr 2018…!!

 

2018-02-07T22:48:26+00:003 Kommentare

3 Kommentare

  1. Christine 1. Januar 2018 um 21:24 Uhr - Antworten

    Wünsche auch ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2018. Habe noch nicht viele Rezepte ausprobiert, aber die Rezepte sind super. Alles gute und liebe Grüße von Christine aus Innsbruck

  2. Petra Lechner 6. Februar 2018 um 1:31 Uhr - Antworten

    Auch ich wünsche dir alles Gute und Gesundheit für 2018 – ja der Spruch von deiner Schwiegermama ist mir voriges Jahr im Sommer auch öfters durch den Kopf gegangen, aber jetzt ist gottseidank alles wieder gut.
    Danke für deine super Rezepte!!!!
    Bekomme seit vorigen Oktober keinen newsletter mehr von deinem Blog 🙁 – muss ich irgendetwas neu eingeben?
    lg aus dem Salzburger Flachgau
    Petra

    • Christina Bauer 6. Februar 2018 um 8:22 Uhr - Antworten

      Liebe Petra,
      das freut mich für dich und deine Familie, wir hatten dieses Glück leider nicht..
      Wir stellen gerade bei der Homepage und dem Newsletter einiges um, aber im Februar müsstest du meine Rezepte wieder per Mail erhalten.
      Ganz liebe Grüße aus dem Lungau,
      Christina

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!