Und noch einmal Marille – Marillengitterkuchen :-)

/, Torten & Kuchen/Und noch einmal Marille – Marillengitterkuchen :-)

Ich liebe sie – die Marillenzeit…!!! Endlich haben Marillen wieder Hochsaison!! Darum gibt’s zur Zeit bei uns alle möglichen Variationen an Marillenkuchen… 🙂 🙂

Marillengitterkuchen

Zutaten (für ein Blech):

Für den Boden:

  • 280 g Weizenmehl 700
  • 230 g Zucker
  • 5 Dotter
  • 100 g Öl
  • 150 g Wasser
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 5 Eiklar

Für das Gitter:

  • 40 g Zucker
  • 1 Dotter
  • 250 g Topfen
  • 1 Eiklar

Sonstiges:

  • ca 10 Marillen -halbiert und entkernt

Zubereitung:

Für den Boden werden die Dotter mit dem Zucker schaumig geschlagen. Danach langsam und unter weiterem Rühren das Öl/Wasser-Gemisch einlaufen lassen. Am Schluss wird die Masse mit dem Weizenmehl und dem Backpulver vermischt. Das Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen und dieses vorsichtig unterheben. Den Teig auf ein Backblech streichen.

Für das Gitter Dotter mit Zucker und Topfen gut verrühren und anschließend das steif geschlagene Eiklar unterheben. Danach wird die Masse in einen Spritzsack gefüllt und ein weites Gittermuster auf das Backblech gespritzt. Dabei nicht darauf vergessen, dass in das entstehende Gitter die Marillen hineingelegt werden, dh das Gitter nicht zu eng spritzen 😉

Den Kuchen mit den Marillenhälften belegen (mit der Schnittfläche nach oben, vgl Bild) und dann im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Heißluft) ca. 35-40 min backen.

Ich wünsche euch allen gutes Gelingen !

Eure Christina


 

2018-02-08T13:40:34+00:0011 Kommentare

11 Kommentare

  1. Christine Gschwandtl 14. Juli 2017 um 13:43 Uhr

    HALLO CHRISTINA
    ICH BIN CHRISTINE AUS GROSSARL MÖCHTE GERN WISSEN WARUM IMMER GENAU WEIZENMEHL 700 ZU NEHMEN IST?HOFFE ES MACHT NICHTS WENN ICH NICHT DAS SELBE HABE?

    • Christina Bauer 27. Juli 2017 um 23:31 Uhr

      Liebe Christine!
      Nein, das ist kein Problem…
      LG Christina

  2. Irmgard Spitzbart 17. Juli 2017 um 17:45 Uhr

    Gleich nachgebacken. Nicht ganz so schön wie Deiner, aber genauso lecker. Danke für dieses und alle anderen tollen Rezepte. Lg Irmgard

    • Christina Bauer 27. Juli 2017 um 23:29 Uhr

      Das freut mich sehr!!
      Liebe Grüße aus dem Lungau, Christina

  3. Agnes Riccabona 21. Juli 2017 um 18:00 Uhr

    Liebe Christina!
    Der Marillengitterkuchen ist ein echter Hit! Er war auch im Nu aufgefuttert!
    Vielen Dank für deine tollen Rezeptideen!

    Agnes

    • Christina Bauer 27. Juli 2017 um 23:29 Uhr

      Das freut mich sehr!!
      Liebe Grüße aus dem Lungau, Christina

  4. Waltraud Halsegger 23. Juli 2017 um 14:11 Uhr

    Sieht super aus, werde es morgen gleich ausprobieren.

    • Christina Bauer 27. Juli 2017 um 23:24 Uhr

      Na dann gutes Gelingen!!
      LG Christina

  5. Verena 6. August 2017 um 18:49 Uhr

    Liebe Christina!

    Heute sofort Zwetschgen gepflückt und dieses Rezept probiert.. Einfach lecker, wurde sofort verspeist und von allen Seiten sehr gelobt!

    Lg aus Tirol Verena

  6. Elli Abart 4. September 2017 um 9:34 Uhr

    Liebe Christina!
    Habe mich in die Reihe deiner “Fans” eingegliedert und schon einige Rezepte mit Erfolg ausprobiert. Der Marillengitterkuchen scheckt köstlich, auch mit Marillen aus dem Tiefkühlfach. Danke für die prompte Zusendung von Brotbackbuch und Backmalz, backe auch unser Brot selber.
    Ganz liebe Grüße aus dem herbstlichen Fürstenbrunn bei Salzburg, Elli

    • Elli Abart 5. September 2017 um 7:56 Uhr

      Der Marillengitterkuchen ist gut gelungen und schmeckt köstlich. Vielen Dank füt deine tollen Rezeptideen.
      LG Elli

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!