Gestern hab ich endlich meine lang ersehnte Getreidemühle bekommen. Ich finde es einfach toll, wenn man sich das Getreide selbst mahlen kann – frischer und gesünder kann es dann nicht mehr sein. Je frischer das Vollkornmehl, desto mehr Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe sind darin enthalten.

Natürlich konnte ich es nicht erwarten, die Mühle endlich auszuprobieren und so gibt es heute einen Apfel –  Mohn Gugelhupf mit selbst gemahlenen Dinkelvollkornmehl.

Apfel-Mohn-Gugelhupf

Zutaten:

  • 70 g Dinkelvollkornmehl
  • 6 Eier
  • 200 g Rohrzucker
  • 130 g Mohn
  • 130 g gemahlene Nüsse (ich hab Mandeln verwendet)
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Messerspitze Zitronenschale
  • 3 große Äpfel, geschält und grob gerieben

Zubereitung:

Zuerst werden die Eier getrennt. Das Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen. Dotter und Zucker schaumig rühren. Die Äpfel schälen und grob hobeln (eventuell mit etwas Zitronensaft beträufeln).

Jetzt die geriebenen Äpfel zum Dotter-Zucker Gemisch geben und anschließend mit den Nüsse, Mohn, Mehl, Backpulver, Zimt und Zitronenschale vermischen. Am Schluss noch den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig in einen eingebutterte und mit Bröseln ausgestreute Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad ca 50 min backen.

Danach gut auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

GUTES GELINGEN!!!

Eure Christina

Tipp: Der Kuchen kann auch in einer Tortenform oder am Blech gebacken werden. Man kann ihn dann auch mit einer Schokoladenglasur überziehen.