So … den Großteil unserer heurigen Marillenernte habe ich zu Marmelade verarbeitet. Mit den letzten Resten unseres Marillenbaums habe ich heute aber nochmal einen wirklich fruchtigen Kuchen gebacken … Dabei habe ich die Marillen einfach im Kuchen versteckt.

Fruchtiger Marillenkuchen

Zutaten:

  • 220 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 4 Eier
  • 100 g sehr weiche Butter
  • 1 Pkg Backpulver
  • 1/8 Liter Milch
  • 1 kg Marillen

Zubereitung:

Als erstes das Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen. Zucker, Dotter und Butter sehr gut miteinander verrühren – anschließend Mehl, Backpulver und Milch einrühren.

2/3 des Teigs auf ein kleineres Backblech oder in eine rechteckige Tortenform streichen und anschließend mit den halbierten oder auch geviertelten Marillen belegen. Jetzt noch den Rest des Teiges darüberstreichen.

Bei 170 Grad ca 40 min backen.

Tipp: Wenn der Kuchen einen Tag lang durchziehen kann, dann schmeckt er noch besser 😉

Gutes Gelingen!!