Hallo ihr Lieben!

Ja, mit genau diesem Rezept hat meine Liebe zum Brotbacken vor über 8 Jahren begonnen – damit verbindet mich eine ganz besondere Geschichte und diese möchte ich euch heute erzählen.

Eigentlich muss ich bereits etwas früher anfangen – das saftige, herrlich duftende Brot meiner Schwiegermama weckte in mir den Wunsch des „Selberbackens“. Leider hat sie das Brot – so wie es früher eben üblich war – immer nach Gefühl, d.h. nach keinem fixen Rezept zubereitet. X Schaufeln Roggenmehl, X Schaufeln Weizenbrotmehl, X Hände Salz, X Hände Brotgewürz , 2 Würfel Germ und soviel Wasser, dass ein schöner Teig entsteht.

Hätte ich nach diesem Rezept zum ersten Mal Brot gebacken, wäre es bestimmt ein misslungener Versuch geworden – denn mit dem Germteig hatte ich bis dahin nur sehr sehr wenig am Hut.

Kurz darauf wurde bei uns in Göriach ein Brotbackkurs ausgeschrieben – eine Bäuerin aus dem Ort soll uns zeigen, wie es funktioniert. Ich war sofort Feuer und Flamme und hab mich dazu angemeldet. Der Wunsch nach einem Rezept, das man auch im normalen Backofen backen kann war natürlich sehr groß. Am besten wäre es natürlich, wenn das fertige Brot dann auch so ähnlich schmecken würde, wie das meiner Schwiegermama (so lautete der heimliche Wunsch??)

Und BEIDE Wünsche wurden erfüllt – ich hatte so eine Freude, als ich danach das erste Mal alleine gebacken habe!!
Heut habe ich dieses Gefül wieder erlebt – als ich das fertige Brot aus dem Ofen geholt habe – es ist einfach unbeschreiblich schön (vom herrlichen Duft, der danach das Haus erfüllt mal ganz abgesehen…)

Für alle, die dieses Gefühl auch erleben möchten, hab ich hier das Rezept:

Zutaten für 4 Brotlaibe:

Zubereitung:

Wasser in die Rührschüssel geben, dann die restlichen Zutaten (Mehle, Salz, Brotgewürz und Germ) genau abwiegen und dazugeben. Alles zu einem mittelfesten Germteig verkneten. Den Teig anschließend ungefähr 40 Minuten zugedeckt gehen lassen.
Danach in vier Teile teilen, jeden nochmal gut durchkneten und zu einem Brotlaib formen. Den Brotlaib am Backblech nochmals kurz gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 210 Grad (Heißluft) vorheizen. Die Brotlaibe mit Wasser besprühen und ev. mit etwas Roggenmehl besieben.
Die Brote bei 210 Grad Heißluft mit viel Dampf für ca 45 Minuten backen.

TIPP: Natürlich kann man die Masse auch halbieren und nur 2 Brotlaibe daraus backen –>> genau das hab ich im Video gemacht!:-)

Gutes Gelingen!
Eure Christina

Die Zutaten für das Brot findet ihr auch in meinem Shop – https://www.backenmitchristina.at/shop/produkt-kategorie/backzutaten/