HomeKnusperstangerl

Rezept Kategorie: Geschenksidee

Knusperstangerl

HomeKnusperstangerl

Knusperstangerl

5 bei 23 Bewertungen
3 h 40 min
Germteig
Heißluft
220 Grad
15 min

Zutaten

für ca. 30 Stangerl
Teig
250 g
Milch
120 g
Wasser
500 g
Weizenmehl 700
10 g
Salz
10 g
Backmalz
5 g
Germ
Roggenmehl zum Ausformen
zum Bestreuen
Backstreusalz
getrocknete Kräuter

Zubereitung

  1. Für den Germteig (>Germteig 1×1) alle Zutaten zu einem weichen Teig vermischen. Den Teig im Anschluss zugedeckt ca. 3 Stunden rasten lassen (er muss nicht geknetet werden).

  2. Den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und danach auch die Oberfläche bemehlen. Jetzt etwas auseinander drücken und mit Hilfe einer Teigkarte dünne Streifen (ca. 1 cm breit) abstechen.

  3. Die Streifen danach gegengleich von beiden Enden her eindrehen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit Wasser besprühen und mit Backstreusalz & Kräutern nach Wunsch bestreuen.

  4. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad am besten mit viel Dampf ca. 15-20 Minuten backen.

Wenn ihr nicht so lange Zeit habt, dann könnt ihr auch lauwarme Milch/Wasser und 10 g frische Germ verwenden. Dadurch verringert sich die Rastzeit auf ca. 30 Minuten.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Schoko-Nuss-Kugerl

HomeSchoko-Nuss-Kugerl

Schoko-Nuss-Kugerl

5 bei 4 Bewertungen
45 min
Biskuit

Zutaten

für 20-30 Kugerl
Teig
300 g
fertige gebackener Biskuitteig
200 g
Frischkäse
Glasur
200 g
Schokolade
200 g
gehackte Nüsse
Holzstiele

in Kooperation mit servus.com

Bild: Nadja Hudovernik

Zubereitung

  1. Einen Biskuitboden zubereiten und auskühlen lassen.

  2. Den Teig zerbröseln und die Kuchenbrösel in einer großen Schüssel mit dem Frischkäse vermischen. Aus der Masse nun walnussgroße Kugeln formen und für 20-30 Minuten in den Kühlschrank legen. Danach einen Stiel in jedes Kugerl stecken und nochmals 20 Minuten kalt stellen.

     

  3. Inzwischen die Schokolade im Backofen bei 60 Grad schmelzen lassen. Die gut gekühlten Kugeln zuerst in die Schokolade und dann gleich kopfüber in die Haselnüsse tauchen. Am besten so (wie auf dem Foto) – in den Nussstückchen und mit dem Stiel nach oben – stehen lassen, bis die Schokolade wieder fest ist.

Natürlich können die Kugerl statt mit Nüssen auch mit gehackten Trockenfrüchten, Streuseln, nur mit Schokolade, mit weißer Schokolade etc. verziert werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Glücksschweinchen

HomeGlücksschweinchen

Glücksschweinchen

4.9 bei 60 Bewertungen
1 h 20 min
Süßer Germteig
Heißluft
170 Grad
20 min

Zutaten

für ca. 15 Schweinchen
Teig
250 g
lauwarme Milch
1
Ei
600 g
Weizenmehl 700
6 g
Salz
80 g
Zucker
30 g
frische Germ
80 g
zimmerwarme Butter
zum Verzieren
1
Ei zum Bestreichen
Rosinen für die Augen

Alle Jahre wieder backe ich zum Jahreswechsel diese Glücksschweinchen aus süßem Germteig <3

Zubereitung

  1. Für den süßen Germteig (>Germteig 1×1) in einer Rührschüssel die Milch mit dem Ei verrühren. Dann das Mehl dazugeben und die Germ daraufbröseln. Zum Schluss Salz, Zucker und die zimmerwarme Butter dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Anschließend den Teig zugedeckt ca. 30 Minuten rasten lassen.

  2. Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und anschließend mit Hilfe von zwei runden Gegenständen Kreise ausstechen. Für ein Schwein benötigt man einen 10 cm großen (Kopf) und drei 2 cm kleine (2 Ohren, 1 Nase) Kreise.

  3. Dann wie am Bild zu sehen zusammensetzen und mit einem Strohhalm in die Nase zwei Löcher einstechen. Die Schweinchen mit verquirltem Ei bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 20 Minuten backen.

  4. Nach dem Backen mit einem Spieß noch kleine Löcher für die Augen einstechen und in jedes Loch eine Rosine hineinstecken.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Früchtebrot

HomeFrüchtebrot

Früchtebrot

4.9 bei 23 Bewertungen
13 h
Heißluft
170 Grad
40 min

Zutaten

für 6 kleine Brote
Teig
250 g
Birnen, mit Schale gerieben
500 g
Äpfel, mit Schale geriebene
500 g
Dinkelmehl 700
250 g
Rosinen
250 g
getrocknete Feigen, fein geschnitten
125 g
Dörrpflaumen, fein geschnitten
200 g
Haselnüsse
100 g
Rum
30 g
brauner Zucker
1 TL
Zimt
0.25 TL
Nelkenpulver
5 g
Salz
16 g
Backpulver

In Kooperation mit servus.com. Hier geht es zum Zubereitungsvideo!

Zubereitung

  1. Am Vortag:
    Birnen, Äpfel, Rosinen, Feigen, Dörrpflaumen, Haselnüsse, Rum, braunen Zucker, Zimt und Nelkenpulver gut vermischen und ca. 12 Stunden ziehen lassen.

  2. Am Backtag:
    Mehl, Salz und Backpulver zur Fruchtmasse geben und alles gut verrühren. Den Teig in 6 Teile teilen und kleine Laibe formen (am besten geht das mit nassen Händen).

  3. Bei 170 Grad ca. 40-50 Minuten backen (sollte das Brot schon früher dunkel werden, die Temperatur auf 160 Grad reduzieren).

Das Früchtebrot ist eine ideale Geschenksidee für den Advent.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen