HomeKleine Schoko Küsse

Rezept Kategorie: Torten

Kleine Schoko Küsse

HomeKleine Schoko Küsse

Kleine Schoko Küsse

4.5 bei 4 Bewertungen
Heißluft
200 Grad
12 min

Zutaten

für einen Backrahmen 20 x 30 cm
Teig
4
Eier
160 g
Zucker
160 g
Weizenmehl 700
4 EL
Mineralwasser
5 g
Backpulver
10 g
Kakaopulver
Creme
250 g
Schlagobers
100 g
dunkle Kuvertüre
250 g
Frischkäse
15 g
Zucker
Deko
Giotto
Toffifee
Beeren

Zubereitung

  1. Am Vortag oder mindenstens 6 Stunden bevor der Boden gebacken wird die Kuvertüre mit warmen Schlagobers übergießen und rühren bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat. Danach kalt stellen.

  2. Aus den angegebenen Zutaten einen Biskuitteig zubereiten. Dazu die Eier trennen und die Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen. Die Dotter mit dem Zucker gut schaumig rühren. Das Mehl, Kakaopulver, Backpulver und das Mineralwasser dazugeben und kurz verrühren. Den Eischnee unterheben und die Masse auf ein mit Backrahmen umstelltes Backblech streichen.

     

  3. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Heißluft ca. 12 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.

  4. Nach dem Auskühlen die Schokomasse mit Zucker und Frischkäse aufschlagen. Die Masse nun in einen Spritzsack füllen und 1,5 cm große Tupfen den zuvor bereits in kleine Stücke geschnittenen Boden spritzen. Am Schluss noch nach Belieben mit Beeren, Giotto und Toffifee verzieren.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Rhabarbertorte mit Baiser

HomeRhabarbertorte mit Baiser

Rhabarbertorte mit Baiser

5 bei 1 Bewertung
1 h 20 min
Rührteig
Heißluft
175 Grad
1 h 5 min

Zutaten

für 1 Tortenform Ø 24 cm
Teig
130 g
zimmerwarme Butter
200 g
Zucker
16 g
Vanillezucker
2
Dotter
2
Eier
1
Zitrone (Saft)
16 g
Backpulver
220 g
Weizenmehl 700
120 g
Milch
500 g
Rhabarber
"Haube"
4
Eiklar
200 g
Staubzucker

Diese Torte ist eine meiner Lieblinge – saftig und süß-säuerlich im Geschmack, ist sie jedes Jahr aufs Neue ein wirkliches Highlight für mich.

Zubereitung

  1. Für den Rührteig (>Rührteig 1×1) die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig rühren, bis die Masse hell und cremig ist, dann nach und nach die Dotter und die zwei ganzen Eier unterrühren. Danach Zitronensaft, Vanillezucker unterrühren. Mehl und Backpulver mit der Milch nochmal kurz unterrühren. Nur so lange rühren, bis alles gut vermischt ist.

  2. Den Rhabarber schälen, würfelig schneiden und danach unter den Teig heben. Die Masse in eine Tortenform streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 50 Minuten backen. Danach den Backring lösen.

  3. 10 Minuten vor Ende der Backzeit das Eiklar gemeinsam mit dem Staubzucker aufschlagen, bis der Schnee schön glänzt und Spitzen formt.

  4. Den Eischnee auf der vorgebackenen Torte verteilen und für weitere 15-20 Minuten bei 130 Grad Heißluft fertig backen.

    Ich hab die Spitzen danach noch mit einem Flambierer gebräunt. So wird der Baiser richtig knusprig und fällt auch nicht mehr zusammen .

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Erdbeer-Tiramisu im Glas

HomeErdbeer-Tiramisu im Glas

Erdbeer-Tiramisu im Glas

4.9 bei 12 Bewertungen
30 min

Zutaten

für 1 Kastenform (30 cm) oder 12 Gläser
für 12 Gläser à 150 ml
500 g
Topfen
400 g
Schlagobers
60 g
Zucker
200 g
Erdbeeren
1
Zitrone (Saft)
15 g
Vanillezucker
200 g
Milch
40 Stk.
Biskotten

Zubereitung

  1. Schlagobers cremig aufschlagen und danach Topfen, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft einrühren.

  2. Eine Schicht in Milch getunkte Biskotten in die Gläser legen. Die Fülle in einen Spritzsack füllen und eine Schicht Creme auf die Biskotten spritzen. Danach in Scheiben geschnittene Erdbeeren darauf verteilen. Jetzt nochmal in Milch getunkte Biskotten und dann nochmals Fülle darauf verteilen.

  3. Jetzt für einige Stunden kalt stellen, damit alles gut durchziehen kann.

    Am Schluss mit frischen Erdbeeren oder Erdbeersirup dekorieren.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Beerentörtchen

HomeBeerentörtchen

Beerentörtchen

5 bei 18 Bewertungen
1 h 30 min
Biskuit
2 h
Heißluft
180 Grad
30 min

Zutaten

für 15 Törtchen Ø 6 cm
Biskuitteig
4
Eier
120 g
Zucker
120 g
Weizenmehl
15 g
Kakaopulver
4 EL
Mineralwasser
Creme
6 Blatt
Gelatine
500 g
Naturjoghurt
80 g
Zucker
300 g
Schlagobers
0.5
Vanilleschote
Beerenspiegel
200 g
gemischte Beeren
2 Blatt
Gelatine
70 g
Zucker
Saft von einer halben Zitronen

Zubereitung

  1. Für den Biskuitteig (Biskuitteig 1×1) die Eier gemeinsam mit dem Zucker mindestens 5 Minuten schaumig rühren. Mehl und Kakao vorsichtig unterheben. Dabei immer nur Esslöffel für Esslöffel zum Teig geben, bis das ganze Mehl verbraucht ist. Am Schluss noch das Mineralwasser langsam einrühren.

  2. Die Masse auf ein mit einem Backrahmen (ca. 30 x 40 cm) versehenen Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen. Gut auskühlen lassen. Aus dem Boden mit 15 Förmchen Kreise ausstechen. Die Ausstecher um die Törtchen stehen lassen, damit die Creme gut eingefüllt werden kann.

  3. Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Naturjoghurt mit dem Zucker und dem Mark der halben Vanilleschote vermischen. Das Schlagobers steif schlagen. Die Gelatine gut ausdrücken, in 2 EL warmem Wasser auflösen und gut mit der Joghurtmasse vermengen. Am Schluss noch das Schlagobers unterheben. Die Creme anschließend auf den Böden verteilen und 1 Stunde kaltstellen.

  4. Für den Beerenspiegel die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Beeren pürieren und mit dem Zucker und dem Zitronensaft vermischen. Wer mag, kann sie noch durch ein Sieb passieren. Die Gelatine in 2 EL warmem Wasser auflösen und gut mit dem Beerenpüree vermengen. Anschließend auch auf den Törtchen verteilen und ein paar Stunden kaltstellen.

Natürlich kann das Rezept auch für eine große Torte verwendet werden.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Einfache Muttertagstorte

HomeEinfache Muttertagstorte

Einfache Muttertagstorte

4.7 bei 10 Bewertungen
1 h 10 min
Rührteig
Heißluft
170 Grad
35 min

Zutaten

für 1 Tortenform ca. Ø 22 cm
Teig
4
Eier
170 g
Zucker
80 g
zimmerwarme Butter
160 g
Weizenmehl 700
8 g
Backpulver
50 g
Milch
Topfencreme
500 g
Schlagobers
16 g
Sahnesteif
250 g
Topfen
60 g
Staubzucker
0.5
Zitrone (Saft)
20 g
Vanillezucker
Deko
100 g
Schwarzbeeren

Zubereitung

  1. Für den Rührteig (>Rührteig 1×1) die Eier trennen und das Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig rühren, bis die Masse hell und cremig ist, dann nach und nach die Dotter unterrühren. Mehl und Backpulver mit der Milch kurz unterrühren. Nur so lange rühren, bis alles gut vermischt ist. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.

  2. Die Masse in eine Tortenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Heißluft ca. 35 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.

  3. In der Zwischenzeit für die Creme Schlagobers mit Sahnesteif laut Packungsanleitung aufschlagen. Danach mit Topfen mit Staubzucke, Vanillezucker und Zitronensaft vermischen.

  4. Die gut ausgekühlte Torte zwei Mal auseinanderschneiden und mit der Creme füllen.

    Am Schluss mit der restlichen Creme verzieren und mit den Heidelbeeren und frischen Blumen verzieren.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Himbeer Kirschtorte mit Streusel

HomeHimbeer Kirschtorte mit Streusel

Himbeer Kirschtorte mit Streusel

4.3 bei 23 Bewertungen
2 h
Mürbteig
Heißluft
170 Grad
45 min

Zutaten

für Tortenform Ø22 cm
Teig
400 g
Weizenmehl 700
1 Pkg.
Backpulver
250 g
Butter
150 g
Staubzucker
1
Ei
Fülle
350 g
entsteinte Kirschen
250 g
Himbeeren
30 g
Vanillepuddingpulver
250 g
Kirschsaft
30 g
Zucker
Streusel
100 g
geriebene Nüsse

Zubereitung

  1. Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbteig zubereiten.

  2. Zwei Drittel des Teiges – am besten zwischen zwei Dauerbackfolien – rund ausrollen und in eine Tortenform legen. Am besten etwas größer ausrollen, dann kann man den Teig auch gleich am Tortenring hochziehen. Das restliche Drittel zu einer Teigkugel kneten, in Frischhaltefolie wickeln und in der Zwischenzeit kühl stellen.

  3. Für die Fülle Puddingpulver mit Kirschsaft kurz aufkochen. Danach die entsteinten Kischen einrühren. Die Masse auf dem Tortenboden verteilen. Danach die Himbeeren drauf verteilen und den Zucker darüberstreuen.

  4. Den gekühlten Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen, mit den geriebenen Nüssen abbröseln und auf der Torte verteilen.

  5. Die Torte im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Heißluft) ca 45 Minuten backen.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Mamas Marillenkuchen

HomeMamas Marillenkuchen

Mamas Marillenkuchen

4.9 bei 17 Bewertungen
1 h
Rührteig
Heißluft
180 Grad
30 min

Zutaten

für 1 Backblech
Teig
220 g
weiche Butter
200 g
Zucker
4 Stk.
Eier
440 g
Weizenmehl 700
1 Pkg.
Backpulver
250 g
Milch
20 Stk.
Marillen (halbiert und entkernt)

Zubereitung

  1. Zuerst die Eier trennen und aus dem Eiklar einen steifen Schnee schlagen. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und den Eidottern sehr schaumig rühren.

  2. Anschließend die Milch und das mit dem Backpulver vermischte Mehl dazugeben und vorsichtig verrühren. Am Schluss noch das steif geschlagene Eiklar vorsichtig unterheben und die Masse auf einem Backblech (ich hab zusätzlich einen Backrahmen verwendet, damit ich schöne Ränder erhalte) verteilen.

  3. Nun den Teig noch mit den halbierten Marillen belegen und bei 180 Grad Heissluft ca. 40 Minuten backen.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Erdbeer Topfentorte

HomeErdbeer Topfentorte

Erdbeer Topfentorte

4.8 bei 73 Bewertungen
1 h 10 min
Rührteig
180 Grad
25 min

Zutaten

für Tortenform ca. Ø24 cm
Teig
5
Eier
170 g
Zucker
80 g
Butter (weich)
160 g
Weizenmehl 700
8 g
Backpulver
40 g
Naturjoghurt
Topfencreme
8 Blatt
Gelatine
250 g
Schlagobers
250 g
Topfen
80 g
Staubzucker
250 g
Naturjoghurt
500 g
Erdbeeren

Endlich beginnt sie wieder – die Erdbeerzeit!

Zubereitung

  1. Als erstes die Eier trennen und die Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen. Danach Dotter mit Zucker und Butter sehr schaumig rühren. Jetzt Backpulver, Mehl und Naturjoghurt unterrühren und am Schluss vorsichtig mit dem Eischnee vermischen.

  2. Die Masse in eine Tortenform füllen und bei 170 Grad Heißluft im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.

  3. Die Gelatine in kaltes Wasser einweichen. 300 g Erdbeeren pürrieren. Topfen mit Staubzucker, Naturjoghurt und den pürrierten Erdbeeren vermischen. Die Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und in die Topfencreme einrühren. Den Schlagobers steif schlagen und unter die Creme heben.

  4. Die gut ausgekühlte Torte auseinander schneiden, den Tortenring wieder rund herum stellen und mit der Creme füllen. Anschließend für ein paar Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren noch mit den restlichen 200 g Erdbeeren verzieren.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Mini Schokotorten

HomeMini Schokotorten

Mini Schokotorten

5 bei 4 Bewertungen
1 h
Biskuit
180 Grad

Zutaten

für 6 Mini Torten
Biskuit
6
Eier
180 g
Zucker
85 g
Weizenmehl 700
85 g
geriebene Haselnüsse
7 g
Kakaopulver
5 g
Backpulver
40 g
warmes Wasser
Creme
500 g
Schlagobers
2 Pkg.
Sahnesteif
150 g
Nuss Nougat Creme

Perfekt für den Muttertag, denn auch nicht geübte Bäcker & Bäckerinnen können diese Mini Torten ganz einfach nachbacken 🙂

Zubereitung

  1. Aus den angegebenen Zutaten einen Biskuitteig zubereiten. Diesen danach auf ein Backblech streichen.

  2. Danach im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Heißluft ca 15 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen.

  3. In der Zwischenzeit die Fülle zubereiten. Dazu den Schlagobers gemeinsam mit der Sahnesteif aufschlagen und danach die Nuss Nougat Creme unterheben.

  4. Aus dem Biskuitboden Kreise – entweder mit Hilfe eines Ausstechers oder eines Glases – in der Größe von ca 10 cm ausstechen.

    Die Masse in einen Spritzbeutel (oder alternativ in ein Frischhaltesackerl füllen und ein Eckerl abschneiden) füllen und Tupfen auf die Böden & Deckel spritzen. Danach zusammensetzen und bis zum Verzehr kühl stellen.

  5. Am Schluss noch mit geraspelter Schokolade bestreuen.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen