Süßer Germteig – ein Grundrezept

//Süßer Germteig – ein Grundrezept

Süßer Germteig

Zutaten:

  • 625 g Weizenmehl
  • 250 g lauwarme Milch
  • 1 Würfel Germ
  • 100 g Zucker
  • 7 g Salz
  • 1 Ei
  • 100 g zimmerwarme Butter

Zubereitung:

Die Milch mit allen flüssigen Zutaten und der Germ vermischen, anschließend Mehl dazugeben und zu einem feinen, glatten Teig verarbeiten. Den Teig ungefähr 30 Minuten gehen lassen und danach je nach Wunsch weiterverarbeiten.

Das ausgeformte Gebäck bei 180°C backen.

Ein Video mit einer Anleitung zum Flechten des 4er Zopfes findet ihr auf meinem YouTube Kanal.

Gutes Gelingen wünscht euch

Christina

TIPP: Der Teig eignet sich für alle Arten von süßem Germgebäck – von Striezel über Schnecken, Hörnchen oder Stollen ist alles möglich!


2018-02-12T18:03:49+00:0029 Kommentare

29 Kommentare

  1. Claudia 29. Mai 2016 um 23:00 Uhr

    Tolles Rezept! Vielen Dank! Hab mit meinem Sohn heute Nussgipfel damit gebacken… er hatte viel Freude damit… Teig lässt sich ganz toll verarbeiten!!

    • Christina 31. Mai 2016 um 23:14 Uhr

      Super danke, das freut mich 🙂

  2. Karin 8. August 2016 um 13:44 Uhr

    Hallo Christina, ist bei deinem Germteig kein Dampferl zu machen?
    lg Karin

  3. Doris 18. August 2016 um 17:50 Uhr

    Hallo Christine!
    – Wie lange bäckst du den Striezel?
    – 180 Grad Heißluft oder Ober-und Unterhitze?
    LG Doris

  4. Brand Ingrid 1. Oktober 2016 um 19:32 Uhr

    Kann man den germteig am abend vorbereiten und am nächsten morgen erst backen???

    • Christina 3. Oktober 2016 um 21:40 Uhr

      Liebe Ingrid!
      Ja, das funktioniert auch, nur musst du den Teig über Nacht kühl stellen und luftdicht abdecken, da er sonst ganz austrocknent!
      Gutes Gelingen!
      Liebe Grüße aus dem Lungau,
      Christina

      • Brand Ingrid 5. Oktober 2016 um 17:51 Uhr

        Vielen lieben dank,für die antwort.Deine rezepte sind der hammer.?L.G. Ingrid

  5. inge schwarz 31. Dezember 2016 um 23:27 Uhr

    hallo christina,,

    ich muß dir ein großes lob für deine tollen rezepte aussprechen.Mein mann istbegeistert von deinen rezepten

    liebe grüße inge

    • Christina 8. Januar 2017 um 9:19 Uhr

      Danke, das freut mich!!
      Liebe Grüße, Christina

  6. Sandra 21. Januar 2017 um 7:48 Uhr

    Hallo Christina!

    Kann man bei diesem Rezept auch eine Trockengerm verwenden?
    Wenn ja, wieviel muss ich dann dazu geben?

    Lg Sandra

    • Christina 31. Januar 2017 um 22:30 Uhr

      Liebe Sandra!
      Ja das kannst du! Ich würd ein Päckchen nehmen.
      Liebe Grüße, Christina

  7. Monika Gadner 25. Januar 2017 um 0:31 Uhr

    Liebe Christina! Super Rezepte, jedes einzelne ist eine Freude auszuprobieren und nachzubacken.
    LG Monika

    • Christina 22. Februar 2017 um 16:27 Uhr

      Danke liebe Monika!!
      Liebe Grüße, Christina

  8. Ingrid Schäfer 30. März 2017 um 18:15 Uhr

    Hallo Liebe Christina,
    Ich wollte Dir mal sagen wie toll deine Retzepe sind vielen Dank für deine guten tipps

  9. Ingrid 30. März 2017 um 20:13 Uhr

    Hallo Christina, hab mal eine Frage wie viel Gramm ist bei Dir immer ein Würfel? Danke
    Ingrid

    • Christina 30. März 2017 um 20:36 Uhr

      Hallo Ingrid!
      Ein Würfel sind 42 g frische Germ 🙂
      Liebe Grüße, Christina

      • Ingrid 31. März 2017 um 9:01 Uhr

        Danke. Die würfel sind bei uns in südtirol immer 25 g, deshalb hats mich etwas verwirrt. Kompliment an deine Rezepte die sind wirklich gut. Probiere vieles aus und es schmeckt allen sehr

  10. Sandra 30. August 2017 um 21:36 Uhr

    Liebe christina….welchen typ weizenmehl nimmst du für den süssen germteig?

    • Christina Bauer 12. Oktober 2017 um 9:51 Uhr

      Ich verwende immer Typ 700
      LG Christina

  11. Sabrina 6. Oktober 2017 um 20:05 Uhr

    Ist das Rezept auch für denn klassischen Allerheiligenstrietzl gedacht!?

  12. Babsi 18. März 2018 um 13:00 Uhr

    Hallo Christina!
    Ich bin begeistert von deinen Rezepten. Hab letztens das Milchbrot gemacht, das ist super schön aufgegangen und war sehr gut.
    Heute habe ich den süßen Germteig nach Rezept gemacht, aber leider ist der Teig etwas zu speckig gewesen. Was hab ich falsch gemacht? Geschmacklich war er super!

    • Christina Bauer 28. März 2018 um 8:08 Uhr

      Liebe Babsi,
      das klingt nach Übergäre (also du hast das Brot zu lange rasten lassen). Versuch es mal mit kürzerer Rastzeit..
      Liebe Grüße,
      Christina

  13. Margit Moosbrugger 15. April 2018 um 11:08 Uhr

    Hallo Christina!
    Ich habe einen Zopf mit deinem Germteig Rezept gemacht, allerdings mit Dinkelmehl Typ 700, da wir an Weizenunverträglichkeit leiden. Der Zopf ist gut gelungen, aber er ist ziemlich speckig. Ich habe den Teig 30 min rasten lassen und den fertigen Zopf nochmals 15 min vor dem backen. Hätte ich ihn vielleicht länger wie 25 min bei 180 Grad backen sollen?

    Lg Margit

    • Christina Bauer 16. April 2018 um 20:02 Uhr

      Liebe Margit,
      kann sein, dass du ihn zu lange gehen hast lassen… versuch es mal kürzer. Oder hast du vielleicht die Butter erhitzt? Weil sie soll nur zimmerwarm sein.. !?
      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen?
      Liebe Grüße,
      Christina

  14. Michaela 8. September 2018 um 16:14 Uhr

    Süßer Germteig gelingt mir leider nicht, achte auf richtige Temperatur der Zudaten und auf Gärzeit! Teig wird irgendwie klumpig und geht nicht wirklich auf, was mache ich falsch?

    • Christina Bauer 24. September 2018 um 19:49 Uhr

      Liebe Michaela,
      ist die Butter auch wirklich nur zimmerwarm und nicht geschmolzen?

  15. Margarete Prammer 20. Oktober 2018 um 12:38 Uhr

    Danke für dein super 4er Striezel Video.Endlich hab ich s kapiert.Super toll erklärt

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!