Der Sauerteig ist etwas ganz besonders Faszinierendes für mich. Natürlich muss man immer etwas mehr Zeit einplanen, bis das Brot fertig ist – aber es lohnt sich definitiv, denn das Ergebnis ist ein luftiges Brot, das lange saftig bleibt.

 

Roggen-Haferflockenbrot mit Sauerteig

Zutaten (für 1 Brot):

–>> Deinen Sauerteigansatz zur Anfütterung des Sauerteigs (Anleitung dazu findest du wieder unten…)

Zubereitung:

Gesamtdauer: ca 14 Stunden

Dauer reiner Arbeitszeit: 15 – 20 Minuten (in der restlichen Zeit arbeiten Sauerteig und Germ für euch)

Vorbereitungsarbeiten am Vortag:

Den Sauerteigansatz aus dem Kühlschrank nehmen und mit 100 g Roggenmehl und 100 g Wasser vermischen. Anschließend 8-12 Stunden zugedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis der Sauerteig wieder Bläschen bildet. 200 g vom Sauerteig wegnehmen und den Rest in einem Schraubglas bis zum nächsten Mal in den Kühlschrank stellen.

Vorbereitungsarbeiten am Backtag:

Wasser in die Rührschüssel geben, dann die restlichen Zutaten (Mehle, Haferflocken, Salz, Brotgewürz, Germ und Sauerteig) genau abwiegen und dazugeben. Alles 5 Minuten lang zu einem eher weichen Teig verkneten. Den Teig zu einem Laib formen und 1-2 Stunden in einem mit Roggenmehl bemehlten Gärkörbchen zugedeckt gehen lassen.

(Wer lieber komplett ohne Germ backen möchte, der lässt das Brot erst 6 Stunden mit einer Frischhaltefolie zugedeckt gehen, Formt es dann zu einem Laib, legt es in ein mit Roggenmehl bemehltes Gärkörbchen und lässt es darin nochmals 1 Stunde gehen)

Den Backofen 30 Minuten lang auf 230 Grad (Heißluft) vorheizen. 

Die Brote aus den Gärkörbchen auf ein Backblech stürzen, sofort in den heißen Ofen geben. Die Ofentemperatur auf 220 Grad Heißluft reduzieren und die Brote mit viel Dampf für ca 45 Minuten backen.

Tipp: Wenn ihr keinen Backofen mit einer Dampffunktion habt, dann einfach ein feuerfestes Gefäß gemeinsam mit dem Backofen aufheizen. Sobald das Brot im Backofen ist, sofort mindestens 1/8 Liter Wasser/Eiswürfel in das Gefäß leeren und den Backofen sofort schließen. 

Gutes Gelingen!

Eure Christina

Zur Information: Die Zutaten für das Brot findet ihr auch in meinem Shop unter https://www.backenmitchristina.at/shop