Vollkornbrot

//Vollkornbrot

Wow ein so gutes Brot – aufgrund der schnellen & einfachen Zubereitung schafft es dieses Brot in die Liste meiner absoluten Lieblinge…

Vollkornbrot

Zutaten:

  • 600 g Dinkelvollkornmehl
  • 150 g Haferflocken
  • 350 g Wasser
  • 250 g Milch
  • 12 g Salz
  • 1 TL Honig
  • 1/2 Würfel Germ

Zubereitung:

Die Haferflocken und das Wasser in einem Topf erwärmen (bis die Flocken das ganze Wasser aufgesaugt haben). Anschließend die warme Masse in eine Rührschüssel füllen, gleich Milch, Salz und den Honig dazugeben und kurz verrühren. Jetzt Mehl und Germ hinzufügen und alles mit einem Knethaken zu einem eher weichen Teig verarbeiten.

Den Teig für ca 20 Minuten zugedeckt aufgehen lassen.

Danach nochmal kurz durchkneten (vorsichtig, denn der Teig ist eher weich) und in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen.

Das Brot im vorgeheizten Ofen bei 210 Grad für ca 45 Minuten backen.

Anschließend gleich aus der Form nehmen, da das Brot sonst zu “schwitzen” anfängt.

Gutes Gelingen – ich bin gespannt, wie euch das Brot schmeckt!! 😉

Eure Christina


 

2018-02-10T19:18:50+00:0052 Kommentare

52 Kommentare

  1. Hannelore Westphal 16. September 2016 um 14:51 Uhr - Antworten

    Liebe Christina, super toll und lecker geworden; sogar mit Dinkelmehl aus der Ottinger Mühle gebacken. Habe allerdings eine Veränderung vorgenommen – habe das Brot nicht in der Kastenform, sondern in einem gusseisernen Reindl mit Deckel. Temperatur und Backzeit waren identisch mit Deinen Angaben.
    Danke für das wiedrum tolle Rezept
    LG ins Lungau
    Hannelore

    • Christina 18. September 2016 um 20:40 Uhr - Antworten

      Super, danke auch für diese Idee 🙂
      Liebe Grüße
      Christina

  2. Nicole 16. September 2016 um 18:45 Uhr - Antworten

    Habs auch grad gemacht.
    Ist echt spitze geworden.
    Danke für das tolle Rezept.
    Lg. Nicole

    • Christina 18. September 2016 um 20:41 Uhr - Antworten

      Hallo Nicole!
      Freut mich, dass dir das Brot auch so gut schmeckt!
      Liebe Grüße
      Christina

  3. Martina 16. September 2016 um 21:26 Uhr - Antworten

    Das Brot schmeckt hervorragend und ist wirklich einfach. Danke für das gute Rezept!!

    • Christina 18. September 2016 um 20:42 Uhr - Antworten

      Bitte gerne ??
      Liebe Grüße, Christina

  4. Eva 17. September 2016 um 8:13 Uhr - Antworten

    Hallo Christina! DANKE für deine super leckeren Rezepte; es macht so viel Spaß sie auszuprobieren*

    • Christina 18. September 2016 um 20:43 Uhr - Antworten

      ?? Danke für die liebe Rückmeldung!
      Christina

  5. Renate 19. September 2016 um 20:41 Uhr - Antworten

    Hallo, danke für das schöne Rezept! Sollen es grobe oder feine Haferflocken sein?

    • Christina 28. September 2016 um 22:58 Uhr - Antworten

      Hallo Renate!
      Ich hab feine Haferflocken verwendet!
      Liebe Grüße und gutes Gelingen!!
      Christina

  6. Claudia 20. September 2016 um 7:45 Uhr - Antworten

    Hallo Christina. Ich habe gestern dieses super leckere Brot gebacken danke für dieses wunderbare Rezept. Und auch das Toastbrot ist super geworden. Jetzt habe ich eine Frage kann ich das Vollkornbrot am Freitag backen wenn ich es am Sonntag als Geschenk brauche komme am Samstag nicht dazu. Bleibt das bis dahin frisch? LG Claudia

  7. Sandra 22. September 2016 um 11:25 Uhr - Antworten

    Hallo Christina, ich bin erst vor kurzem auf deine tolle Seite aufmerksam geworden und habe dieses Brot schon nachgebacken weil es herrlich unkompliziert ist und trotzdem gesund – also genau nach meinem Geschmack 🙂
    Wenn ich noch zusätlich Sonnenblumenkerne oder Leinsamen dazugeben möchte – muss ich dann den flüssigen Anteil im Teig erhöhen? Danke vielmals für deine Antwort – ich freue mich auf weitere tolle Rezepte – ein Rezept für Müsliweckerl wäre super!
    Liebe Grüße Sandra

    • Christina 28. September 2016 um 23:03 Uhr - Antworten

      Liebe Sandra!
      Danke für den Tipp mit den Müsliriegel, werd ich bald mal wieder machen und dann das Rezept mit euch teilen! 🙂
      Wenn du Leinsamen u Sonnenblumenkerne dazugibst, musst du ihn nicht erhöhen, außer du gibst wirklich viel davon dazu, dann würde ich noch einen Schuss Wasser dazugeben.
      Viele liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim Nachbacken!
      Christina
      Christina

  8. Bianca Gruber 3. Oktober 2016 um 18:16 Uhr - Antworten

    Hallo,habe gerade das Dinkelvollkornbrot gebacken schmeckt einfach super,tolles u.schnelles Rezept??!

    • Christina 3. Oktober 2016 um 21:32 Uhr - Antworten

      Danke für deine Rückmeldung! Freut mich, dass es dir schmeckt! 🙂
      Liebe Grüße, Christina

  9. Karin 7. Oktober 2016 um 7:31 Uhr - Antworten

    Was soll ich noch schreiben nach so vielen positivien Kommentaren: das Rezept ist spitze. Einfach, schnell und superlecker. Leider hab ich (vermutlich aufgrund meiner alten und etwas ungenauen Küchenwaage) zu viel Salz erwischt. Ich kauf mir heut noch eine neue Waage und mache das Brot am Wochenende gleich noch einmal. Als Variation mit Kürbiskernen.
    Außerdem freu ich mich schon darauf, andere deiner Rezepte auszuprobieren. Heute kommt die Nussblume dran 🙂
    Du musst unbedingt ein Kochbuch schreiben – ich bin sicher die erste, die es kauft.

    Liebe Grüße aus Oberösterreich!
    Karin

    • Christina 2. Dezember 2016 um 21:43 Uhr - Antworten

      Liebe Karin!
      Ich hab deinem Kommentar erst heute entdeckt, er ist leider im Spam gelandet…!
      Vielen Dank dafür!
      Zur Info: Mein Buch erscheint im Juli 2017 😉
      Liebe Grüße
      Christina

  10. Julia Holzer 18. Oktober 2016 um 16:51 Uhr - Antworten

    Sehr tolles Rezept! Wir sind Studentinnen in Graz und wollten schon immer Brot backen, aber es sollte nicht zu aufwendig sein.
    Das Rezept geht schnell und schmeckt super lecker. Bin sehr begeistert.
    Grüße Julia

    • Christina 23. Oktober 2016 um 20:52 Uhr - Antworten

      Liebe Julia!
      Super danke für eure Rückmeldung! Freut mich, dass euch das Brot gelungen ist!
      Weiterhin viel Freude beim Backen!!
      Christina

  11. Christina Widmosr 22. Oktober 2016 um 7:29 Uhr - Antworten

    Das Brot ist einfach der Hammer, so lecker und schnell gemacht. Meine ganze Familie ist begeistert davon. Lg

    • Christina 23. Oktober 2016 um 20:59 Uhr - Antworten

      Das freut mich sehr!!
      LG Christina

  12. Johanna 15. November 2016 um 21:16 Uhr - Antworten

    Kann ich statt Haferflocken auch Dinkelflocken verwenden? ?

    • Christina 1. Dezember 2016 um 12:20 Uhr - Antworten

      Natürlich 🙂
      LG Christina

  13. Andrea Valenta 5. Dezember 2016 um 16:46 Uhr - Antworten

    Ich habe dein Rezept mit Sauerteig gemacht (Ich habe immer ASG im Kühlschrank) und es schmeckt prima! Herzlichen Dank!
    LG Andrea

    • Christina 5. Dezember 2016 um 22:45 Uhr - Antworten

      Super – das freut mich!!
      LG Christina

  14. Grünfink 7. Januar 2017 um 17:27 Uhr - Antworten

    Vielen Dank für das Rezept. Super lecker! Und so einfach! 🙂
    So gut ist mir selbstgebackenes Brot noch nie gelungen!
    LG Christina

    • Christina 8. Januar 2017 um 9:06 Uhr - Antworten

      Super das freut mich!!
      Liebe Grüße, Christina

  15. Lisa 12. Februar 2017 um 14:53 Uhr - Antworten

    Hallo Christina, ich habe vor kurzem dieses Rezept nachgebacken und es ist einfach bei allen super angekommen. Leider habe ich das Problem, dass ich Milch nicht allzu gut vertrage und wollte mich erkundigen ob es – ohne zu viel Geschmackseinbuße – möglich ist, diese gegen Wasser einzutauschen.
    Liebe Grüße!

    • Christina 22. Februar 2017 um 16:40 Uhr - Antworten

      Liebe Lisa! Ja, bei Brot und Gebäck kannst du das ohne weiteres machen. Liebe Grüße, Christina

  16. Martina 6. März 2017 um 16:14 Uhr - Antworten

    Liebe Christina!
    Dieses Brot schmeckt so unglaublich lecker! Wir lieben es 🙂
    Danke für deine tollen Rezepte. Bin so gut wie jeden Tag auf deiner Homepage 🙂
    Liebe Grüße aus Kärnten, Martina

    • Christina 14. März 2017 um 11:48 Uhr - Antworten

      Danke für deine Rückmeldung!! Das freut mich!!
      Liebe Grüße aus dem Lungau!!
      Christina

  17. sabine 13. März 2017 um 13:42 Uhr - Antworten

    Stimmen 12 g salz??? Das hört sich so viel an…

    • Christina 14. März 2017 um 11:59 Uhr - Antworten

      Liebe Sabine!
      Ja, 12 g stimmen. Liebe Grüße, Christina

  18. Manuela Gimpl 13. März 2017 um 15:35 Uhr - Antworten

    Hallo Christina!!!

    Hab schon viele Sachen von dir ausprobiert….
    Alle super gelungen ??
    Finde das sooooo genial ….

    Lg aus Oberalm

    • Christina 14. März 2017 um 11:59 Uhr - Antworten

      Danke liebe Manuela! Das freut mich…!!
      Weiterhin viel Freude am Backen nach meinen Rezepten!!
      Liebe Grüße, Christina

  19. Maria Wassmuth 23. März 2017 um 17:21 Uhr - Antworten

    Hallo Christina!
    Heute habe ich das Rezept ausprobiert – super schnell und einfach. Ich habe Dinkelflocken verwendet und das Brot ist köstlich.
    Liebe Grüße aus Klagenfurt
    Maria Wassmuth

  20. Larissa Riley 21. Mai 2017 um 16:20 Uhr - Antworten

    Habe es gerade nach gebacken. Es sieht und riecht super !

  21. Martina Essig 13. September 2017 um 17:40 Uhr - Antworten

    Liebe Christina,
    Vielen Dank für dieses super Rezept. Ich hab richtig Lust aufs Brotbacken bekommen. Schade, dass deine Kurse + Urlaub bei dir immer so schnell ausgebucht sind.
    LG
    Martina

  22. Elisabeth 14. September 2017 um 19:34 Uhr - Antworten

    Hallo Christina!

    Da meine ersten Brotback-Versuche mit deinem Hausbrot super funktioniert haben bin ich jetzt auf der Suche nach einem neuen “Projekt” 😉 Das Vollkornbrot klingt sehr lecker. Kann man anstatt dem Dinkelvollkornmehl auch Weizen- oder Roggenvollkornmehl verwenden?

  23. Karina Waldrauch 20. Oktober 2017 um 23:08 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,

    ich bin total begeistert von deinen Rezepten.
    Ich habe bereits Einiges probiert und ALLES schmeckte ausgezeichnet. Das sind die besten Rezepte für Brot und auch Dein Gebäck ist ein Traum.

    Ganz liebe Grüße, Karina.

  24. Veronika Rieder 13. November 2017 um 16:01 Uhr - Antworten

    Hallo Christina!
    Nachdem der Allerheiligen Striezel und die Buchteln mit deinen Rezepten so gut geschmeckt und so einfach zu backen waren, habe ich derzeit Vollkornbrot und Bauernbrot im Ofen und freue mich schon auf das Ergebnis.
    Hast du auch ein einfaches Rezept für Kletzenbrot?
    Liebe Grüße aus dem Pinzgau, Veronika

    • Christina Bauer 16. November 2017 um 23:11 Uhr - Antworten

      Super, das freut mich sehr!!
      Weiterhin gutes Gelingen!!
      LG Christina

  25. Agnes Schmatz 30. Januar 2018 um 12:43 Uhr - Antworten

    Liebe Christina!
    Wir backen schon seit Jahren unser Brot für unsere mittlerweile 6-köpfige Familie selbst. Auf der Suche nach einem Toastbrotrezept bin ich zufällig auf Deine Seite gestossen. Das Toastbrot ist mir zwar noch nicht optimal gelungen, da es in der veganen Version zerfällt, dafür habe ich jetzt dieses Brot ausprobiert und bin begeistert.
    Liebe Grüsse aus Neulengbach, Österreich, Agnes

    • Christina Bauer 30. Januar 2018 um 15:59 Uhr - Antworten

      Liebe Agnes,
      das freut mich – viel Spaß und gutes Gelingen weiterhin beim “Nachbacken” 🙂
      GLG Christina

  26. Viviane Weihs 10. Februar 2018 um 18:12 Uhr - Antworten

    Hab schon vieles ausprobiert, was ich im Internet gefunden habe, oft ist es dann doch nicht so optimal. Aber dieses Brot ist richtig gut! Hab auch schon das Nussbrot und den Mandelzopf gemacht, alle Rezepte sind gut gelungen. Werde noch einiges ausprobieren…
    Viele Grüße aus Heidelberg und danke für die tollen Rezepte, Viviane

    • Christina Bauer 10. Februar 2018 um 19:16 Uhr - Antworten

      Liebe Viviane,
      danke für dein nettes Feedback – das freut mich sehr!
      Viel Freude weiterhin beim “Nachbacken” und liebe Grüße aus Göriach 🙂
      Christina

  27. Ursula Summer 4. März 2018 um 20:27 Uhr - Antworten

    Hallo liebe Christina!
    Ich backe sehr oft deine wunderbaren Rezepte nach.
    Allerdings passen bei mir die Zeitsngaben überhaupt nicht.
    Kann es sein, dass durch Dampfstöße (ich hab ein Mielebackrohr) die Brote/Brötchen schneller durchbacken?
    Ganz liebe Grüße aus dem Ländle!
    Uschi

    • Christina Bauer 5. März 2018 um 21:56 Uhr - Antworten

      Liebe Uschi,
      hmm ich habe zwar auch einen Mielebackofen – aber jeder Ofen ist leider unterschiedlich.
      Aber ich hoffe, du wirst nach ein paar Versuchen dann merken, um wie viele Minuten dein Ofen schneller ist…
      Liebe Grüße aus dem Lungau!
      Christina

  28. Rita Troestl 19. März 2018 um 23:09 Uhr - Antworten

    Liebe Christina.
    Ich bin von Deinen Rezepten begeistert. Das Vollkornbrot ist wirklich sehr gut.Wir haben aber auch schon andere Brote gebacken. Bevor ich Deinen Blog entdeckte hatte ich mich nicht rangetraut!!! Ich habe auch schon Kuchen gebacken. Es ist wirklich eine Freude Deine Seiten durchzustöbern. Deine vielen Rezepte mit Äpfeln sind auch toll.Mach weiter so!!!! Liebe Grüsse aus O.Ö. Rita

    • Christina Bauer 20. März 2018 um 19:36 Uhr - Antworten

      Danke liebe Rita!
      Liebe Grüße aus dem Lungau!

  29. Michael 24. April 2018 um 19:57 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    habe das Brot nun schon mehrmals gebacken. Am Anfang war es ok, nur mit Salz komme ich nicht ganz klar. In letzer Zeit passiert es aber öfters, dass das Brot “patzig” wird, nicht nur in der Mitte, sondern auch bis zum Rand, also kann es ja nicht zuwenig gebacken sein. Was kann generell die Ursache sein, wenn Brot / Gepäck “patzig” wird ?
    lg

    • Christina Bauer 12. Mai 2018 um 22:38 Uhr - Antworten

      Lieber Michael,
      das kann natürlich zum Beispiel an der Mehlqualität liegen? Von welchem Anbieter ist denn dein Mehl?
      Liebe Grüße,
      Christina

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!