Diese süße Speise mag ich besonders gerne. Selbst gemacht schmeckt der Knödel sogar noch um einiges besser, als wenn man ihn tiefgefroren und fertig kauft. Allein der Grund, dass man sich beim selbstgemachten Germknödel die Füllung selbst aussuchen kann, ist es wert, sie selbst auszuprobieren!!! Heute hab ich sie mit Schwarzbeermarmelade gefüllt – einfach ein Traum 🙂

Germknödel

Zutaten (für 8 kleinere Knödel):

  • 130 ml lauwarme Milch, SalzburgMilch
  • 15 g Germ
  • 20 g Zucker
  • 20 g zimmerwarme Butter, SalzburgMilch
  • 1 Ei
  • 250 g Weizenmehl 700
  • 5 g Salz
  • Marmelade für die Füllung

Zubereitung:

Aus den angeführten Zutaten einen eher weichen Germteig zubereiten. Diesen anschließend ca 20 -30 Minuten rasten lassen.

Danach den Teig in 8 Stücke teilen. Jedes Teil zu einer Kugel formen und diese Kugel anschließend etwas flach drücken und danach einen Teelöffel Marmelade nach Wahl in die Mitte setzen.

Das Teigstück zu einem Knödel formen und diesen auf ein bebuttertes Lochblech setzten. Im Dampfarer bei 100% Dampf ca 20 Minuten dämpfen.

Vanillesauce nach Packungsanweisung zubereiten und die fertigen Germknödel damit übergießen. Am Schluss noch mit einem Gemisch aus Mohn und Staubzucker garnieren.

Gutes Gelingen euch allen!! 🙂

Eure Christina

TIPP: Die Germknödel können auch super eingefroren werden. Dazu die Knödel fertig dämpfen – einfrieren und dann wieder für 10 Minuten bei 100 % Dampf auftauen!!