Christina Bauer
Eine Bäuerin, die bäckt und bloggt.
HomeRezepteBrotBergsteigerbrot
HomeRezepteBrotBergsteigerbrot

Bergsteigerbrot

5 bei 300 Bewertungen
210 Grad
Sauerteig

Zutaten

1 Brot à ca. 1 kg - Kastenform 30 cm
Vorteig
100 g
Wasser
100 g
Roggenmehl 960
Sauerteigansatz aus dem Kühlschrank
Teig
350 g
Wasser
420 g
Roggenmehl 960
100 g
Weizenmehl 700
10 g
Salz
200 g
Sauerteig
60 g
Sonnenblumenkerne
20 g
Leinsamen geschrotet
80 g
grob geriebene Karotten
zum Wälzen
Sonnenblumenkerne

Das Backen mit Sauerteig komplett ohne Germ ist für mich etwas ganz besonders Faszinierendes. Natürlich muss man einiges mehr Zeit einplanen, bis das Brot fertig ist – aber es lohnt sich definitiv, denn das Ergebnis ist ein luftiges Brot, das lange saftig bleibt und daher gut haltbar ist.

Wenn du noch keinen Sauerteigansatz im Kühlschrank stehen hast, dann schau dir zuerst die Zubereitung des Sauerteigs an.

Für die erstmalige Zubereitung eines Sauerteigs solltest du 5 Tage einplanen.

 

Gesamtdauer für dieses Rezept: ca 14 Stunden

Dauer reiner Arbeitszeit: 15 – 20 Minuten (in der restlichen Zeit arbeiten Sauerteig und Germ für euch)

 

Zubereitung

  1. Vorbereitungsarbeiten am Vortag:

    Den Sauerteigansatz aus dem Kühlschrank nehmen und mit 100 g Roggenmehl und 100 g Wasser vermischen. Anschließend 6-8 Stunden zugedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis der Sauerteig wieder Bläschen bildet. 200 g vom Sauerteig wegnehmen und den Rest in einem Schraubglas bis zum nächsten Mal in den Kühlschrank stellen.

  2. am Backtag:

    Wasser in die Rührschüssel geben, dann die restlichen Zutaten (Mehle, Sonnenblumenkerne, Leinsamen geschrotet, Karotten grob gerieben, Salz und Sauerteig) genau abwiegen und dazugeben.

  3. Alles kurz  zu einem Teig verkneten (nur so lange kneten, bis sich die Zutaten gut verbunden haben) und den Teig ca. 6 Stunden mit einem Deckel oder einem Bäckerleinen zugedeckt gehen lassen.

  4. Danach vorsichtig mit Hilfe von etwas Roggenmehl zu einem länglichen Wecken formen. Anschließend mit etwas Wasser besprühen und in Sonnenblumenkernen wälzen. Anschließend in eine eingefettete Kastenform legen.

    Alternativ: Wenn ihr nicht gerne mit einem so weichen Teig arbeitet, dann könnt ich auch zuerst eine Kastenform einfetten und mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Danach den Brotteig direkt von der Schüssel in die Form „leeren“, die Oberseite etwas glatt streichen und auch mit Sonnenblumenkernen bestreuen.

  5. Das Brot in der Kastenform ca. 1 Stunde zugedeckt gehen lassen.

    Den Backofen 30 Minuten lang auf 210 Grad (Heißluft) vorheizen.

  6. Im vorgeheizten Backofen bei 210 Grad Heißluft mit viel Dampf ca. 1 Stunde lange backen.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen