HomeRezepteKuchenGedeckter Apfelkuchen
HomeRezepteKuchenGedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

4.7 bei 68 Bewertungen
50 min
Mürbteig
170 Grad

Zutaten

1 Backrahmen mit 20x20
Teig
300 g
Mehl
200 g
kalte Butter
100 g
Zucker
1 Stk.
Ei
5 g
Backpulver
etwas Salz
Fülle
1.5 kg
Äpfel
Saft einer halben Zitrone
Zimt und Zucker nach Geschmack
2
EL Semmelbrösel

Zubereitung

  1. Aus den Zutaten einen Mürbeteig herstellen. Dazu zuerst das Mehl mit Backpulver und Salz in eine Schüssel geben, dann die in Stücke geschnittene Butter, den Zucker und das Ei,

  2. Mit Hilfe eines Flachrührers oder Knethakens die Zutaten zu einem festen Mürbeteig verarbeiten.

  3. Den Teig etwa eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

  4. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und grob reiben.

  5. Die Apfelraspel gemeinsam mit Zitronensaft, Zimt und Zucker in einer Pfanne bei mäßiger Hitze kurz durchschwenken und dann rasten lassen.

  6. Den Mürbeteig in zwei gleiche Teile teilen und beide in Größe der Backform ausrollen.

  7. Den ersten Teil des Teigs in die Form legen, dünn Semmelbrösel daraufstreuen und die gedünsteten Äpfel darauf verteilen.

  8. Den Deckel darüberlegen, an den Rändern ein bisschen festdrücken und abschließend mit einem verquirtlten Ei bestreichen.

  9. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten goldbraun backen.

TIPP: Das Ausrollen des Teiges funktioniert am besten zwischen zwei Frischhalte- oder Dauerbackfolien.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen