Neues von Christina
Mit Tipps zum Backen und Geschichten aus meiner Backwelt.
Christina Bauer
Eine Bäuerin, die bäckt und bloggt.
Meine Backkurse
Und los geht’s mit dem selber Backen!
HomeRezepteKeks-Rezepte

Keks
Rezepte

HomeRezepteKeks-Rezepte

Weihnachtsbäckerei leicht gemacht

Diese eine besondere Zeit im Jahr hat ihren ganz eigenen, wunderbaren Duft. Es riecht nach Zimt, Zucker und Schokolade und man verbringt gemütliche Abende oder Wochenenden mit gemeinsamem Backen. Dafür findet ihr hier abwechslungsreiche, traditionelle und manchmal auch etwas außergewöhnliche Keks-Rezepte.
Kakao-Kekserl
60 min
4.3 bei 7 Bewertungen
Kakao-Kekserl
Zutaten: Weizenmehl, brauner Zucker, Kakaopulver, weiche Butter, eine Prise Zimt, Kakaopulver zum Bestäuben
Schoko-Sterne
5 bei 3 Bewertungen
Schoko-Sterne
Zutaten: weiße Schokolade, dunkle Schokolade, Vollmilchschokolade, gemischtes Trockenobst nach Wunsch, Nüsse nach Wunsch,
Schoko-Kugeln
30 min
4.2 bei 5 Bewertungen
Schoko-Kugeln
Zutaten: Butter, Haferflocken, Kakaopulver, Milch, Staubzucker, Zartbitterschokolade, Kokosflocken oder Kakaopulver zum Wälzen
Linzersterne
75 min
5 bei 10 Bewertungen
Linzer Sterne
Zutaten: Butter, Staubzucker, Weizenmehl 700, Ei, Backpulver, Milch, Vanillezucker, Ribiselmarmelade zum Füllen
30 min
5 bei 6 Bewertungen
Linzer Kipferl
Zutaten: Weizenmehl 700, zimmerwarme Butter, Staubzucker, Eier, Saft einer halben Zitrone
Haselnusskekse
60 min
5 bei 4 Bewertungen
Haselnusskekse
Zutaten: Weizenmehl 700, Haselnüsse, Butter, Zucker, Eigelb
Spitzbuben
75 min
5 bei 2 Bewertungen
Spitzbuben
Zutaten: Weizenmehl 700, Staubzucker, kalte Butter, Ei, Eigelb (zum Einstreichen), Ribiselmarmelade zum Füllen
Haselnuss-Spritzgebäck
30 min
5 bei 1 Bewertung
Haselnuss-Spritzgebäck
Zutaten: Weizenmehl 700, zimmerwarme Butter, Eier, Staubzucker, Eigelb, Orangenlikör, Speisestärke, gemahlene Haselnüsse, Saft einer halben Orange
Rucki-Zucki-Kekse
25 min
5 bei 1 Bewertung
Rucki-Zucki-Kekse
Zutaten: Weizenmehl 700, Zucker, Butter, Ei, Müsli, getrocknete Beeren, Backpulver, Schokotropfen
Kleine Schokostangerl
30 min
4.6 bei 5 Bewertungen
Kleine Schokostangerl
Zutaten: Weizenmehl 700, zimmerwarme, weiche Butter, Staubzucker, Eier, Kakaopulver, Saft einer halben Zitrone
Vanillekipferl
40 min
4.9 bei 17 Bewertungen
Vanillekipferl
Zutaten: Weizenmehl 700, kalte Butter, Staubzucker, Vanillezucker, Walnüsse, Salz, Gemisch aus Vanille- und Staubzucker,
Honigkuchen
30 min
5 bei 7 Bewertungen
Honigkuchen
Zutaten: Milch (=1/8 l Milch), Weizenmehl 700, Honig, Butter, Ei, Staubzucker, Natron, Lebkuchengewürz, geriebene Mandeln
Lebkuchen
5 bei 33 Bewertungen
Lebkuchen
Zutaten: Roggenmehl, Eier, Honig, Staubzucker, Natron, Kakaopulver, Lebkuchengewürz, Apfelmus, Eiklar, gesiebten Staubzucker
Linzer Kekserl
30 min
5 bei 5 Bewertungen
Linzer Kekserl
Zutaten: Weizenmehl 700, Zucker, Butter, Ei, Sauerrahm, Backpulver, Marmelade zum Zusammenkleben
Haferflocken Knusperkekse
30 min
4.4 bei 5 Bewertungen
Haferflocken Knusperkekse
Zutaten: Butter, Haferflocken, brauner Zucker, Ei, Dinkelvollkornmehl, Backpulver, Zimt
Cookies
40 min
5 bei 1 Bewertung
Cookies
Zutaten: Ei, Zucker, weiche Butter, Weizenmehl 700, Backpulver, Schokotropfen
Mohn-Vanillekipferl
50 min
Noch keine Bewertung
Mohn-Vanillekipferl
Zutaten: Weizenmehl 700, Butter, Mohn, Staubzucker, Dotter
Spritzgebäck
30 min
4.1 bei 12 Bewertungen
Spritzgebäck
Zutaten: Milch, zimmerwarme Butter, Staubzucker, Eier, Weizenmehl 700, Stärkemehl (ich habe 1/2 Puddingpulver, 1/2 Maisstärke verwendet), Marillenmarmelade, Schokoglasur

So bleiben deine
Kekse lange frisch

Kekse richtig lagern

  • Damit sich die Kekse in der Dose nicht verformen, ist es wichtig, sie gut auskühlen zu lassen.
  • Die Dosen, in die du deine Kekse gibst, sollten luftdicht verschließbar sein.
  • Jede Sorte sollte idealerweise in eine eigene Dose, damit die Kekse nicht Geschmack, Schokolade oder Vanillezuckerüberzug voneinander annehmen.
  • Kekse, die in einer Dose gestapelt werden, trennst du am besten mit einem Butterbrotpapier.
  • Oft ist es besser, kleinere Menge zu backen. Frisch schmecken die meisten einfach besser. Besonders gut über längere Zeit lagern lassen sich Kekse ohne Glasur und Fülle, Lebkuchen und Windgebäck.

Alles was du sonst noch wissen musst…

4 Gewürze für Keks-Rezepte

Der Duft von Weihnachten

Vanille

Der warme Duft der Vanilleschote gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Ursprünglich stammt die Vanille aus Mexiko und Mittelamerika, ihr Hauptanbaugebiet heute ist Madagaskar. Wenn du selber Vanillezucker für deine Vanillekipferl herstellen willst, gibst du je 100 g Zucker einfach mit 1 Vanilleschote in ein luftdicht verschließbares Glas. Ab und zu schütteln und fertig ist dein natürlicher Vanillezucker.

Zimt

Ich liebe Zimt und verwende ihn nicht nur für Kekse, sondern auch in vielen meiner Kuchen. Besonders mit Äpfeln und Birnen harmoniert Zimt hervorragend. Er wird aus der getrockneten Rinde des Zimtbaumes gewonnen und ist in Lebkuchen-Gewürzmischungen ein wesentlicher Bestandteil.

Anis

Anis ist ein Gewürz, das sowohl in Brot als auch in Kuchen und in Weihnachtsgebäck Verwendung findet. Er ist mild-süßlich im Geschmack und regt den Magen-Darm-Trakt an. Du kannst dir, wenn du Anis daheim hast, also auch einen Anistee zubereiten: Für eine Tasse brauchst du 1 TL Anis. Damit lassen sich die Naschereien besonders gut verdauen.

Gewürznelken

Nelken finden sich nicht nur im Punsch oder Glühwein, sondern auch im Lebkuchengewürz. Sie verfügen über einen hohen Anteil an ätherischen Ölen und wirken verdauungsfördernd. Eine mit Orangen gespickte Nelke verbreitet auf einfache Weise duftende Weihnachtsstimmung.

Zuckerglasur selber machen

So einfach geht’s

  1. Du brauchst 1 Eiklar und 200–250 g Staubzucker. Den Staubzucker ganz fein sieben.
  2. Den Staubzucker schrittweise zum Eiklar geben, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Wenn die Masse noch leicht verrinnt, einfach ein bisschen mehr Staubzucker zugeben.
  3. Zuckerglasur in eine Spritztüte füllen und Kekse nach Belieben verzieren.

Kekse backen mit Kindern

Süße Nachmittage mit den Liebsten verbringen


Kinder lieben es, Kekse zu backen. Und vor allem in der Weihnachtszeit bringt das süße Gebäck die Augen zum Strahlen. Hier ein paar Tipps, damit Vanillekipferl und Cookies einfach gelingen.

Spaß geht vor

Natürlich ist man schneller, wenn man Kekse allein bäckt. Es macht aber auch weniger Spaß. Denn die Kinder sind meistens mit einer riesigen Begeisterung dabei und lernen gleichzeitig, mit Lebensmitteln umzugehen.

Einfache Rezepte auswählen

Kleine Erfolgserlebnisse stärken das Keksback-Selbstbewusstsein. Deshalb wählt ihr am besten einfache Rezepte aus, damit die Kekse auch ganz bestimmt gelingen.

Alles gut vorbereiten

Mit der Geduld ist es meistens so eine Sache. Deshalb hilft es, alles gut vorzubereiten, damit man dann mit den Kindern gleich loslegen kann. Je nachdem, wie alt die Kinder sind, können sie beim Kneten, Rühren, Ausrollen, Ausstechen, Tunken und Verzieren helfen. Am besten geht das natürlich mit einer eigenen Schürze.

Lieblingsbeschäftigungen

Was fast allen Kindern gemein ist: Ausstechen und verzieren zählen zu ihren liebsten Aufgaben beim Keksebacken. Aber auch das Rollen von Kugeln macht großen Spaß, vor allem, wenn diese dann in Streusel eingetaucht und in bunte Manschetten gelegt werden. Zum Verzieren eignen sich Schoko- und Zuckerglasur, bunte Streusel, Kokosflocken, aber auch Nüsse aller Art.