Christina Bauer
Eine Bäuerin, die bäckt und bloggt.
HomeRezepteFrühstückRoggenweckerl mit Sauerteig
HomeRezepteFrühstückRoggenweckerl mit Sauerteig

Roggenweckerl mit Sauerteig

4.5 bei 60 Bewertungen
120 min
220 Grad
Sauerteig

Zutaten

für ca. 13 Weckerl
Vorteil
50 g
Roggenmehl
50 g
Wasser
Sauerteigansatz aus dem Kühlschrank
Teig
275 g
lauwarmes Wasser
150 g
Weizenmehl 700
350 g
Roggenmehl 960
100 g
Sauerteig
10 g
Backmalz
5 g
Germ
10 g
Salz

Wenn du noch keinen Sauerteigansatz im Kühlschrank stehen hast, dann schau dir zuerst die Zubereitung des Sauerteigs an, ansonsten kannst du sofort mit der Zubereitung starten.

Für die erstmalige Zubereitung eines Sauerteigs solltest du 5 Tage einplanen.

Zubereitung

  1. Vorbereitungsarbeiten am Vortag:

    Den Sauerteigansatz aus dem Kühlschrank nehmen und mit 50 g Roggenmehl und 50 g Wasser vermischen.

    Anschließend 8-10 Stunden zugedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis der Sauerteig wieder Bläschen bildet. 100 g vom Sauerteig wegnehmen und den Rest (=der Sauerteigansatz fürs nächste Mal) in einem Schraubglas bis zum nächsten Mal in den Kühlschrank stellen.

  2.  am Backtag:

    Aus den angegebenen Zutaten einen Teig zubereiten. Dazu alle trockene Zutaten in eine Rührschüssel geben, die Germ dazubröseln und mit dem Wasser und Sauerteig zu einem eher weichen Germteig verkneten. Anschließend ca. 1 Stunde zugedeckt rasten lassen.

  3. Den Teig in 13 Portionen aufteilen (ca. 70 g/Stück) und zu Kugeln formen. Die Kugeln etwas flach drücken, dann mit Wasser besprühen und evtl. mit Roggenmehl bestauben.

  4. Dann sofort bei 220 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 18 Minuten backen.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen