Tassen-Reindlinge

//Tassen-Reindlinge

Tassen-Reindlinge

Zutaten (für ca 15 Tassen-Reindlinge):

Für den Teig:

  • 620 g Weizenmehl 700
  • 250 g lauwarme Milch
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 1 Ei
  • 70 g Zucker
  • 1 Würfel Germ
  • 7 g Salz

Für die Fülle:

  • 1 verquirltes Ei
  • Zucker-Zimt Gemisch
  • nach Wunsch ein wenig Honig

Zubereitung:

Als erstes die lauwarme Milch, die Eier, den Zucker und die Germ in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Danach das Mehl und das Salz dazugeben. Am Schluss noch die zimmerwarme Butter hinzufügen. Jetzt alles zu einem Germteig verkneten und anschließend ca 20 – 30 Minuten rasten lassen.

Den Teig in ca 80 g Stücke aufteilen und diese jeweils zu Kugeln schleifen. Die Kugeln zudecken und ca 10 Minuten rasten lassen. Danach ausrollen und wie auf den Bildern ersichtlich zu den Tassen-Reindlingen weiterverarbeiten.

1. Die Teigkugeln dünn ausrollen.

2. Mit verquirltem Ei bestrichen und mit dem Zimt-Zucker Gemisch bestreuen.

3. Nach Wunsch noch einen Tropfen Honig darauf verteilen.

4. Einrollen – und schneckenförmig in die eingefetteten Tassen legen.

5. Die Reindlinge mit einem verquirlten Ei bestreichen und bei 170 Grad Heißluft ungefähr 20 Minuten backen.

 

TIPP: Tassen-Reindlinge eignen sich perfekt zum Kaffee oder man kann sie auch super einfrieren und hat so schnell was zur Hand, wenn sich kurzfristig Besuch anmeldet.

 

2018-02-07T22:27:38+00:0012 Kommentare

12 Kommentare

  1. Riedel Hildegard 17. Januar 2018 um 16:26 Uhr - Antworten

    Deine Rezepte sind einfach toll und gut nachzubacken.

    • Christina Bauer 18. Januar 2018 um 10:37 Uhr - Antworten

      Danke 🙂

  2. Simone Fuchs 18. Januar 2018 um 15:26 Uhr - Antworten

    Das schaut echt super, lecker aus!
    Sind das normale Kaffeetassen?
    Danke und LG Simone

    • Christina Bauer 23. Januar 2018 um 20:27 Uhr - Antworten

      Liebe Simone,
      ja genau, das sind meine normalen Kaffeetassen. 🙂
      LG, Christina

      • Simone Fuchs 9. Februar 2018 um 21:54 Uhr - Antworten

        Hab’s heute endlich geschafft, sind super lecker geworden! Hab nur statt den Kaffeetassen ein Muffinsblech genommen! Echt Top! ?

        • Christina Bauer 10. Februar 2018 um 17:53 Uhr - Antworten

          Super, das freut mich… ja ich variiere auch immer 🙂
          LG Christina

  3. Alexandra Heschl 25. Januar 2018 um 7:56 Uhr - Antworten

    Gleich nachgemacht , Familie und Kollegen beglückt und für ,,sehr fein ” befunden . Danke für deine super Rezepte . Alexandra

  4. Erika 28. Januar 2018 um 20:58 Uhr - Antworten

    Hallo Christina!
    Glückwunsch zur Neugestaltung!
    TOP!!!
    Niedlich, diese Reindlinge!
    Vielen Dank.
    Wie taust du sie bitte auf?

    Alles Gute und liebe Grüße aus der Steiermark
    Erika

    • Christina Bauer 29. Januar 2018 um 20:34 Uhr - Antworten

      Liebe Erika!
      Dankeschön 🙂 Entweder einfach rausstellen oder – wenn du sie warm genießen möchtest – kurz in den Backofen geben.
      Liebe Grüße aus dem Lungau,
      Christina

  5. Heidi 7. März 2018 um 19:23 Uhr - Antworten

    Finde deine Rezepte klasse! 🙂 ♡LG Heidi♡

  6. Margit Wohlmuth-Konrath 17. März 2018 um 0:10 Uhr - Antworten

    Boah, die würden in einem Emaillehäferl richtig gut ausschauen! Muss ich doch glatt testen! ?

    • Christina Bauer 19. März 2018 um 21:15 Uhr - Antworten

      Ja das glaube ich auch… viel Freude beim Testen 🙂
      Liebe Grüße!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!