Apfeltaschen

Apfeltaschen

Zutaten:

Für den Teig:

  • 500 g Weizenmehl 700
  • 250 g Topfen (Mehlspeisentopfen)
  • 70 g Milch
  • 30 g Öl
  • 1 Ei
  • 120 g Zucker
  • 1 Packung Backpulver

Für die Fülle:

  • 4 Äpfel – geschält & gedünstet
  • 30 g brauner Zucker
  • Saft einer Zitrone
  • zusätzlich noch ein Ei zum Bestreichen

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und daraus mit Hilfe eines “Flachrührers” (so heißt es bei meiner Kitchen Aid, andere sagen dazu auch “K-Haken” oder “Bischof”) zu einem glatten, eher festen Teig verrühren. Wer keine Küchenmaschine besitzt, der kann den Teig natürlich auch mit den Händen zubereiten.

Den Teig 20 Minuten zugedeckt rasten lassen.

In der Zwischenzeit die Fülle zubereiten. Dafür die Äpfel schälen, in Scheiben schneiden und dünsten. Ich verwende dafür meinen Miele Combidampfgarer (Einstellung: 100 % Dampf, 98 Grad, 10 Minuten). Die gedünsteten Äpfel in eine Schüssel geben und mit Zucker und Zitronensaft verrühren.

Nach der Rastzeit den Teig dünn ausrollen und in Rechtecke (ca 8 x 8 cm) schneiden. Auf eine Hälfte einen Esslöffel Fülle geben und die zweite Hälfte mit einem Pizzaschneider etwas einschneiden. Anschließend zusammenklappen.

TIPP: Vorher noch die Ränder mit Eiklar bestreichen, dann klebt der Teig auch gut zusammen.

Dann die Apfeltaschen mit Dotter bestreichen und bei 180 Grad ca 20 Minuten backen.

Gutes Gelingen!!

Christina


Aus dem Shop verwendete Produkte:


 

2018-02-09T11:17:28+00:0017 Kommentare

17 Kommentare

  1. Andrea Kurz 6. Februar 2017 um 22:27 Uhr - Antworten

    Hallo Christina!
    Kann man den Teig für die Apfeltaschen nicht auch mit dem normalen Knethaken machen? Hab so einen K Haken leider nicht…
    Danke und lb Grüße
    Andrea

  2. gertrud 8. Februar 2017 um 7:05 Uhr - Antworten

    Bitte werden die Apfeltaschen mit Heissluft oder mit O/U gebacken? Bitte um Rückantwort

    • Christina 11. Februar 2017 um 8:56 Uhr - Antworten

      Liebe Gertrud!
      Ich hab sie mit Heißluft gebacken! Liebe Grüße, Christina

  3. Sabine 10. Februar 2017 um 11:26 Uhr - Antworten

    Hallo Christina!
    Welchen Topfen nimmst du für den Teig?
    Liebe Grüße
    Sabine

    • Christina 11. Februar 2017 um 9:48 Uhr - Antworten

      Hallo Sabine!
      Ich hab normalen Mehlspeistopfen von Salzburg Mich verwendet. LG Christina

  4. Barbara 10. Februar 2017 um 12:36 Uhr - Antworten

    Hab die Apfeltaschen vorgestern gleich ausprobiert für den Kaffee am Nachmittag 🙂 Sehr lecker 🙂
    Freue mich immer wieder über die neuen Rezepte!!
    Liebe Grüße
    Barbara

    • Christina 11. Februar 2017 um 9:48 Uhr - Antworten

      Liebe Barbara!
      Super, das freut mich!! Liebe Grüße aus dem Lungau!! Christina

  5. Johanna 2. Juni 2017 um 16:32 Uhr - Antworten

    Liebe Christina, herrliches Rezept!! Herzlichen Dank dafür!!

    Schöne Grüße Johanna

    • Christina 4. Juni 2017 um 18:43 Uhr - Antworten

      Super, das freut mich sehr!!
      Viele liebe Grüße aus dem Lungau!! Christina

  6. Sabine Pils 14. Oktober 2017 um 16:02 Uhr - Antworten

    Hi Christina!Ich habe mir jetzt dein Buch gekauft und einige Brote ausprobiert die sind super schmecken meiner Familie auch sehr.Bitte mach weiter so. Ich freue mich immer auf neue Rezepte von dir. LG Sabine

    • Christina Bauer 13. November 2017 um 10:08 Uhr - Antworten

      Danke!! 🙂
      LG Christina

  7. Sabine 18. Oktober 2017 um 11:41 Uhr - Antworten

    Liebe Christian,
    Kann man die Taschen auch am Vortag machen – sind sie dann am nächsten Tag noch gut?
    Lg Sabine

    • Christina Bauer 13. November 2017 um 10:08 Uhr - Antworten

      Ja, das geht super!
      Liebe Grüße, Christina

  8. Renate 13. November 2017 um 9:53 Uhr - Antworten

    Super Rezept, sehr lecker und sehr gut zum Einfrieren, danke!
    Funktioniert auch mit selbstgemachten Topfen.
    Renate

    • Christina Bauer 13. November 2017 um 10:07 Uhr - Antworten

      Super, freut mich!
      LG Christina

  9. Krey Sandra 4. März 2018 um 23:59 Uhr - Antworten

    ich finde ihre rezepte super interessant und toll . was sind topfen ? dies kenne ich nicht . danke für eine info antwort.
    liebe grüße
    Sandra

    • Christina Bauer 5. März 2018 um 9:50 Uhr - Antworten

      Liebe Sandra,
      danke! Topfen ist in Deutschland bekannt als Quark, hilft ihnen das weiter?
      Liebe Grüße,
      Christina

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!