Dinkel Bärlauch Brot

//Dinkel Bärlauch Brot

Endlich ist wieder Bärlauchzeit – ich mag den Geschmack und die Vielseitigkeit dieser Pflanze sehr! Egal ob für Suppe, Aufstrich, Nudeln oder so wie heute für Brot – Bärlauch macht in sehr vielen Speisen eine gute Figur!

Dinkel Bärlauch Brot

Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl 700
  • 60 g frischen Bärlauch, fein geschnitten
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 15 g Germ
  • 10 g Salz
  • 5 g Zucker
  • 150 g lauwarmes Wasser
  • 150 g lauwarme Milch, Salzburg Milch
  • 50g zimmerwarme Butter, Salzburg Milch

Zubereitung:

Für das Brot die trockenen Zutaten (Mehl, Sonnenblumenkeren, Salz und Zucker) in eine Rührschüssel geben, die Germ einbröseln und danach die Butter, Milch und das Wasser dazugeben. Alles gut verkneten und zum Schluss den fein geschnittenen Bärlauch einkneten bis ein glatter Teig entsteht. Jetzt für ca 20 – 30 Minuten gehen lassen.

Anschließend den Teig nochmals gut durchkneten, zu einem länglichen Wecken formen (vgl Bild) und diesen in eine ausgebutterte Kastenform legen. Das Backrohr auf 210 Grad vorheizen. Das Brot mit etwas Wasser besprühen und anschließend im vorgeheizten Backrohr ca 30 Minuten backen.

Sofort aus der Form nehmen, auskühlen lassen und mit Butter bestrichen genießen 🙂

Gutes Gelingen wünscht euch

Christina

image


 

2018-02-13T10:26:20+00:0012 Kommentare

12 Kommentare

  1. Sabrina Prosch 28. März 2016 um 21:07 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    hast du beim Bärlauchbrot Ttockengerm verwendet?
    Danke dir, würde dein Rezept gerne ausprobieren. Lg Sabrina

    • Christina 29. März 2016 um 4:51 Uhr - Antworten

      Liebe Sabine!
      Ich habe frische Germ verwendet 1/4 Würfel = ca 10 g 😉
      Liebe Grüße
      Christina

  2. Mary 3. April 2016 um 8:38 Uhr - Antworten

    Guten Morgen liebe Christina,
    dein Bärlauchbrot ist einfach köstlich!!!
    Danke und ganz liebe Grüße Mary

  3. Stefanie 23. April 2016 um 10:15 Uhr - Antworten

    Hallo Christina, danke für deine tollen Rezepte.
    Meinst du 150 g Milch und Wasser oder 150 ml?
    Danke! LG Stefanie

    • Christina 25. April 2016 um 21:52 Uhr - Antworten

      Liebe Stefanie! Ich nehm 150 g … 😉 Liebe Grüße, Christina

  4. Ilona 25. April 2016 um 13:21 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,

    das Brot schmeckt sehr gut.

    Liebe Grüße.

    • Christina 25. April 2016 um 21:47 Uhr - Antworten

      Das freut mich 🙂
      Liebe Grüße aus Göriach Christina

  5. Manfred 12. März 2017 um 15:54 Uhr - Antworten

    Danke für das super Rezept
    Habe es sofort ausprobiert
    schmeckt fantastisch

    • Christina 14. März 2017 um 11:58 Uhr - Antworten

      Lieber Manfred! Das freut mich….!!
      Weiterhin viel Freude am Backen nach meinen Rezepten!!
      Liebe Grüße, Christina

  6. Angelika 22. April 2017 um 18:46 Uhr - Antworten

    Liebe Christina,
    ich klick mich gerade durch deine tollen Rezepte – Wahnsinn, so viele leckere Sachen sind da dabei! 🙂
    Werde jetzt noch mit dem letzten Bärlauch dein Brot ausprobieren, vielen Dank für die Rezepte und Inspirationen!
    Alles Liebe aus dem Mostviertel, Angelika

  7. Sabine Steiner 29. Mai 2017 um 15:01 Uhr - Antworten

    Hallo Christina!
    Ich hätte da mal eine Frage: Hast du zufällig auch ein Rezept, was nur Dinkelmehl enthält? Also kein Mischbrot. Eine Freundin von mir verträgt nur Dinkelmehl und würde gerne selbst ein reines Dinkelbrot backen. Vielen Dank für deine prompte Antwort. Oder kann ich das Bärlauchbrot-Rezept ohne Bärlauch und Sonnenblumenkerne verwenden? Gehört dann noch eine andere Zutat dazu? Lg Sabine

    • Christina 4. Juni 2017 um 18:55 Uhr - Antworten

      Liebe Sabine!
      Mann kann bei jedem Rezept einfach das Weizenmehl gegen Dinkelmehl austauschen. Bei diesem Brot kannst du auch den Bärlauch weglassen und anstatt der Sonneblumenkerne auch andere Körner verwenden. Wenn man sie ganz weglässt wird der Teig ein wenig weicher, funktioniert aber auch.
      Liebe Grüße, Christina

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!