Knopfsemmerl & Co

//Knopfsemmerl & Co

Dieses Rezept ist etwas ganz besonderes für mich – denn es begleitet mich seit es “Backen mit Christina” gibt – oder besser gesagt: Es ist Schuld daran, dass ich begonnen habe, Backkurse zu geben, diesen Blog zu schreiben und und und…

Knopfsemmerl & Co

Zutaten (für 25 Semmerl):

  • 1 kg Weizenmehl 700 (oder Dinkelmehl 700)
  • 20 g Salz
  • 20 g Backmalz (auch Gersten- oder Weizenmalzmehl genannt)
  • 20 g frische Germ
  • 570 g Wasser

Immer wieder werde ich gefragt, was denn Backmalz ist. Backmalz ist etwas ganz natürliches, das das Gebäck aber wesentlich in seiner Farbe verändert. Es gibt der Semmel eine schöne bräunliche Farbe und auch mehr Volumen. Erhältlich ist das Backmalz auch in meinem Online Shop

Hier eine Definition aus Wikipedia zu “Backmalz”:

Backmalz ist ein Malz, welches meist aus Gerste, Weizen oder Roggen hergestellt wird. Das Getreide wird unter feucht-warmen Bedingungen zum Auskeimen gebracht, anschließend getrocknet, gedarrt oder geröstet und vermahlen. Durch den Zusatz von Backmalz zum Teig werden der Hefe leicht verwertbare Nährstoffe, u. a. Zucker und Aminosäuren zur Verfügung gestellt. Das Ziel ist eine Beschleunigung der Gärung (Verbesserung der Triebkraft) und eine bessere Teigbeschaffenheit.

Zubereitung:

Weizenmehl, Salz und Backmalz in eine Schüssel geben. Danach den Germ dazubröseln, Wasser dazugeben und mit der Knetmaschine zu einem glatten, geschmeidigen, mittelfesten Germteig verkneten. Den Teig am besten zuerst 3 Minuten auf langsamer und dann 5 Minuten auf etwas schnellerer Stufe kneten (ich verwende Stufe 1 und 2 bei meiner Kitchen Aid)

Den Teig danach zugedeckt in der Rührschüssel 20-30 Minuten gehen lassen.

Nach der Rastzeit 65 g Stücke aufteilen und die Stücke dann – wie auf der Anleitung oder im Video ersichtlich – zu Knopfsemmerl weiterverarbeiten.

Die Semmerl gut mit Wasser besprühen und bei 210 Grad (Heißluft) ungefähr 20 Minuten backen.

TIPP: Aus dem Teig kann man neben Knopfsemmerl auch Salzstangerl, Brezen oder Mohn- & Sesamflesserl herstellen.

GUTES GELINGEN!!!

Eure Christina


 

2018-06-23T07:55:55+00:0030 Kommentare

30 Kommentare

  1. carmen 2. September 2015 um 16:41 Uhr - Antworten

    die semmel werden super lecker und sind sehr knusprig!

    • Christina 4. Oktober 2015 um 5:03 Uhr - Antworten

      Super, freut mich, dass sie dir schmecken 😉 LG Christina

  2. Nadine 17. September 2015 um 17:00 Uhr - Antworten

    Hallo
    Wo bekommt man denn das Backmalz ??

    • Christina 18. September 2015 um 15:42 Uhr - Antworten

      Hallo! Ich kaufs bei einer Mühle, gibt’s aber auch im Internet oder in Bioläden! Liebe Grüße, Christina

      • Maria 3. Oktober 2015 um 21:05 Uhr - Antworten

        In welcher Mühle kaufst du das?

        • Christina 4. Oktober 2015 um 5:02 Uhr - Antworten

          Hallo! Ich kaufe es bei der Ottingmühle in Tamsweg 😉 LG Christina

          • Maria 4. Oktober 2015 um 20:23 Uhr

            Dankeschön 😉

    • Simone 3. Oktober 2015 um 23:43 Uhr - Antworten

      Hallo, wie friere ich die weckerln am besten ein? 10min backen, auskühlen, einfrieren oder gleich nach dem formen?

      • Christina 4. Oktober 2015 um 5:00 Uhr - Antworten

        Hallo! Fertig backen, dann auskühlen lassen und dann einfrieren! LG Christina

  3. Sandra 22. März 2016 um 21:09 Uhr - Antworten

    Kann ich den teig schon am vorabend machen ..und auch formen….über nacht kaltstellen und dann am morgen backen??

    • Christina 29. März 2016 um 4:57 Uhr - Antworten

      Liebe Sandra!
      Ja, das müsste möglich sein! Aber du musst alles umbedingt luftdicht abdecken, ansonsten trocknen die Semmerl komplett aus…
      Gutes Gelingen!
      LG Christina

  4. Gadau Elli 25. März 2016 um 17:42 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,habe heute deine Frühsstückssemmerl gebacken(halbes Rezept)Irgend wie war mein Teig zu fest glaube ich-ich hab keine glatten Kugeln hinbekommen (hatten lauter Risse)was mach ich falsch?Muss dazu sagen dass ich im Brot u.Brötchen backen Anfängerin bin u.dass ich noch keine Küchenmaschine habe,sondern Handrührgerät! Bin mir nie sicher wie lange ich rühren soll,entweder Teig ist zu fest oder zu klebrig.Brötchen waren sehr gerissen,aber essen kann man sie glaub ich trotzdem.Vielleicht hast du ja einen Rat.Wäre schön von dir zu hören.Danke für Deine tollen Rezepte-die gefüllten Salzstangerl hab ich auch schon gebacken-sind auch ein wenig aufgerissen-waren aber sehr lecker!!Liebe grüsse Elli

    • Christina 29. März 2016 um 4:55 Uhr - Antworten

      Liebe Elli!
      Hast du den Teig mit der Küchenmaschine oder per Hand geknetet? Welches Mehl hast du genau verwendet?
      Liebe Grüße
      Christina

      • Gadau Elli 29. März 2016 um 12:32 Uhr - Antworten

        Liebe Christina,habe den Teig mit Handrührgerät geknetet u.normales Weizenmehl 405 verwendet! Liebe Grüße Elli

        • Christina 1. April 2016 um 8:58 Uhr - Antworten

          Liebe Elli!
          Ich verwende Weizenmehl 700 – probier es doch mal mit ca 300 g Flüssigkeit auf 500 g Mehl! So dürfte der Teig auf keinen Fall so fest werden.
          Gutes Gelingen!
          Chrisitna

          • Gadau Elli 2. April 2016 um 16:24 Uhr

            Liebe Christina! Vielen Dank für den Tipp,werde es probieren! LG.Elli

  5. Gadau Elli 29. März 2016 um 12:26 Uhr - Antworten

    Liebe Christina,danke für deine schnelle Antwort! Ich habe Teig mit Handrührgerät geknetet u.normales Weizenmehl 405 verwendet! Liebe Grüße Elli

  6. Petra Wilhelm-Außerlechner 27. Juni 2016 um 14:19 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    ich bin gestern (Sonntag) ganz früh aufgestanden und hab für meine Familie die Semmerl gebacken! Die sind wirklich ein Traum! Ich hatte allerdings kein Weizenmehl 700 zu Hause, also hab ich sie mit Dinkelmehl gemacht! Das funktioniert auch ganz toll!
    Ich könnte den ganzen Tag auf deiner Homepage zwischen den Rezepten “herumsurfen”, so gefallen sie mir! 🙂 ich glaub ich muss mir jetzt mal Urlaub nehmen und drauf losbacken, würde am liebsten alles ausprobieren!
    Ich freu mich schon sehr auf Ende September, wo wie ein Wochenende bei dir verbringen dürfen!

    Lg Petra

    • Christina 28. Juni 2016 um 8:18 Uhr - Antworten

      Liebe Petra!
      Danke für den lieben Kommentar! Weizen und Dinkel kannst du jederzeit und problemlos austauschen – freut mich, dass dir die Semmerl so gut gelungen sind!!
      Ich freu mich auch schon darauf, dass wir uns Ende September persönlich kennenlernen können!
      Viele liebe Grüße aus dem Lungau,
      Christina

  7. Scharinger Marianne 9. Oktober 2016 um 9:54 Uhr - Antworten

    Hallo Christina gibt es deine Rezepte eigentlich auch in einem Buch oder nur im Internet??

    • Christina 12. Oktober 2016 um 9:22 Uhr - Antworten

      Liebe Marianne!
      Mein Buch erscheint nächstes Jahr im Juli 🙂
      Liebe Grüße
      Christina

  8. Christine 15. Oktober 2016 um 20:16 Uhr - Antworten

    Hallo Christina
    Machst du deine Weckerl mit Heißluft oder mit ober und unterhitze.
    LG Christine

    • Christina 17. Oktober 2016 um 7:56 Uhr - Antworten

      Liebe Christine! Ich backe immer mit Heißluft 😉
      LG Christina

  9. Reinhard Gerl 11. November 2016 um 19:31 Uhr - Antworten

    Hallo eine Frau hat da oben hat geschrieben bzgl. Teig zu Fest. Mann muss immer bedenken das Mehl ein naturproduckt ist. Das Korn wird im Sommer gerntet dann gelagert. Wenn das Korn nach der Ernte länger liegt und zu Mehl verarbeitet wird braucht es mehr Wasser. Das bedeutet das Mehl nimmt mehr Wasser auf als frisches Mehl.
    Bäckermeister Reinhard

    • Christina 15. November 2016 um 13:36 Uhr - Antworten

      Danke Reinhard für diesen Kommentar!
      LG Christina

  10. Heidemarie Ritzinger 8. Dezember 2017 um 20:55 Uhr - Antworten

    Hallo Christina,
    Ich habe eine Frage zu den Semmeln, im Video wird gesagt, das der Teig 30 Minuten warm gehen soll und im Text steht, das er 12 Stunden kalt gehen soll. Da bin ich jetzt verwirrt.
    LG Heidi

    • Christina Bauer 8. Dezember 2017 um 21:26 Uhr - Antworten

      Hallo!
      Ja, das kann ich gut verstehen! Es sind beide Varianten möglich! 🙂
      Liebe Grüße, Christina

      • Heidemarie Ritzinger 8. Dezember 2017 um 21:34 Uhr - Antworten

        Also ist es schlussendlich das gleiche Ergebnis?

  11. agnes hofer 11. Dezember 2017 um 14:59 Uhr - Antworten

    Danke für die promde MEHL Lieferung.Habe Heute gleich die Knopfsemmeln gemacht und ich kann nur sagen sie sind HERVORAGENT: Wünschen dir und Deiner Familie ein Frohes WEINACHTS FEST fm.HOFER

    • Christina Bauer 11. Dezember 2017 um 15:56 Uhr - Antworten

      Liebe Agnes!
      Super, das freut mich wirklich sehr!!
      Viele liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen!! Christina

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!