Christina Bauer
Eine Bäuerin, die bäckt und bloggt.

Apfeltaschen

4.5 bei 24 Bewertungen
50 min
180 Grad
Topfenteig

Zutaten

für 25 Stück
Teig
500 g
Weizenmehl 700
250 g
Topfen (Mehlspeisentopfen)
70 g
Milch
30 g
Öl
1
Ei
120 g
Zucker
1 Pkg.
Backpulver
Fülle
4
Äpfel - geschält und gedünstet
30 g
Zucker
Saft einer Zitrone
1
Ei zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und daraus mit Hilfe eines „Flachrührers“ (so heißt es bei meiner Kitchen Aid, andere sagen dazu auch „K-Haken“ oder „Bischof“) zu einem glatten, eher festen Teig verrühren. Wer keine Küchenmaschine besitzt, der kann den Teig natürlich auch mit den Händen zubereiten. Anschließend für 20 Minuten zugedeckt rasten lassen.

  2. In der Zwischenzeit die Fülle zubereiten. Dafür die Äpfel schälen, in Scheiben schneiden und dünsten. Ich verwende dafür meinen Miele Combidampfgarer (Einstellung: 100 % Dampf, 98 Grad, 10 Minuten). Die gedünsteten Äpfel in eine Schüssel geben und mit Zucker und Zitronensaft verrühren.

  3. Nach der Rastzeit den Teig dünn ausrollen und in Rechtecke (ca. 8 x 8 cm) schneiden. Auf eine Hälfte einen Esslöffel Fülle geben und die zweite Hälfte mit einem Pizzaschneider etwas einschneiden. Anschließend zusammenklappen.

  4. Dann die Apfeltaschen mit Dotter bestreichen und bei 180 Grad ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

TIPP: Vorher noch die Ränder mit Eiklar bestreichen, dann klebt der Teig auch gut zusammen.

Wie zufrieden bist du mit diesem Rezept?
Drucken
Teilen

Christinas Helferlein