Kaisersemmerl

//Kaisersemmerl

Am Anfang steht wieder einmal mein klassisches Semmerlrezept. Damit die Semmerl dann aber auch so kaiserlich werden, muss man ein paar wichtige Dinge beachten…

Kaisersemmerl

Zutaten:

  • 1 kg Weizenmehl 700
  • 20 g Salz
  • 20 g Backmalz (auch Gersten- oder Weizenmalzmehl genannt)
  • 1/2 Würfel Germ
  • 550 ml Wasser

Immer wieder werde ich gefragt, was denn Backmalz ist. Backmalz ist etwas ganz natürliches, das das Gebäck aber wesentlich in seiner Farbe verändert. Es gibt der Semmel eine schöne bräunliche Farbe und auch mehr Volumen. Erhältlich ist das Backmalz auch in meinem Online Shop.

Zubereitung:

Weizenmehl, Salz und Backmalz in eine Schüssel geben. Danach den Germ dazubröseln, Wasser dazugeben und mit der Knetmaschine zu einem glatten, geschmeidigen, mittelfesten Germteig verkneten. Dies dauert ca 8 – 10 Minuten.

Anschließend den Teig für ca 20 min rasten lassen.

Jetzt den Teig in 65 g Stücke aufteilen und die Stücke zu Semmerl weiterverarbeiten. Dafür eine schöne runde Kugel mit glatter Oberfläche schleifen. Diese Kugel am besten 15-20 Minuten Minuten rasten lassen (ansonsten hält das anschließend eingedrückte Muster nicht). Jetzt den „Semmeldrücker“ in Roggenmehl tauchen (auch ein „Apfelspalter“ gibt der Semmel ein schönes, außergewöhnliches Muster) und fest auf das Kugerl drücken. Die Semmel jetzt mit der schönen Seite nach unten auf das Backblech legen, ca 10 min rasten lassen. Dann wieder umdrehen, gut mit Wasser besprühen und backen.

Die Semmerl bei 220 Grad ca 18 Minuten backen.

Gutes Gelingen!!!

Eure Christina


Aus dem Onlineshop verwendete Produkte:


 

2018-02-08T20:24:25+00:0013 Kommentare

13 Kommentare

  1. Barbara Halbemer 14. April 2017 um 13:24 Uhr

    Wie immer ein tolles Rezept – Danke für Deine Mühe liebe Grüße Barbara

  2. Helene Donik 18. September 2017 um 19:23 Uhr

    Liebe Frau Bauer, ich bin ganz begeistert von Ihren Rezepten.
    Freu mich auf neue Rezepte
    LG. Helene

  3. Carina 16. Oktober 2017 um 19:11 Uhr

    Hallo christina!!
    Bin total begeistert von deinem Blog! !
    Kann ich anstatt dem WeizenMehl auch vollkornmehl verwenden??
    LG carina

  4. Anna Maria Michlmayer 8. November 2017 um 13:17 Uhr

    Gibt es von dir auch Rezepte für Weihnachtskekse? Wäre super, deine Rezepte gelingen nämlich immer!

  5. Roswitha Sametz 22. Februar 2018 um 20:30 Uhr

    Hallo Christina,
    ich habe einenAEG Kombidämpfer. Meine Frage wie soll ich die Temperatur und Dampf einstellen?
    Vielleicht gibt es Tipps.
    Danke LG roswitha

    • Christina Bauer 23. Februar 2018 um 9:47 Uhr

      Liebe Roswitha,
      versuch es mal mit 210 Grad und 100% Dampf 🙂
      GLG Christina

  6. Sabine Sauer 1. September 2018 um 19:13 Uhr

    Muss man beim Backen auch Eiswürfel reinschmeißen wegen Dampf? UND SOLL MAN DIE SEMMEL AUF Backpapier backen?

    • Christina Bauer 24. September 2018 um 19:55 Uhr

      Ja genau, wegen dem Dampf. Ich verwende immer Backpapier 🙂
      GLG Christina

  7. Stefanie 12. September 2018 um 12:02 Uhr

    Hallo Christina,

    ich habe nur Ober- und Unterhitze bei wie viel Grad soll ich die Kaisersemmel da backen?

    Danke

    P.S. deine Rezepte sind super 🙂

  8. Amelie 10. Oktober 2018 um 15:03 Uhr

    Hallo Christina,
    meine Semmeln sind immer viel zu klein. Wie viel wiegt eine Semmel vor dem Backen?

  9. Amelie 10. Oktober 2018 um 15:09 Uhr

    Hallo Christina,
    welches Gewicht haben die Semmeln vor dem Backen? Ich komme auf ungefähr 25 Gramm, dann sind sie aber viel kleiner als normale Semmeln…

    Liebe Grüße Amelie

    • Christina Bauer 28. Oktober 2018 um 21:45 Uhr

      Liebe Amelie,
      ich mache meistens 60-70g schwere Semmeln.
      Liebe Grüße!

  10. Manuela 22. Oktober 2018 um 8:12 Uhr

    Hallo Christina!

    Ich möchte die Semmerl heute gerne probieren. Wenn ich mich nicht täusche, dann machst du ja Kochkurse mit Miele Geräten. Weißt du wie lange, bei vieviel Grad und auf welcher Einschubhöhe man die Kaisersemmerl mit dem Klimagaren Programm im Backofen am besten bäckt? Und gehen 2 oder gar 3 Bleche auf einmal? Das wäre super wenn ich da nicht selber tüfteln müsste 😉

    Danke!

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Immer am aktuellsten stand bleiben... Gleich Christina‘s Newsletter abonnieren und Sie erhalten immer die neuesten Rezepte, aktuellsten Neuigkeiten rund um Christina!