Ich liebe sie – die Marillenzeit…!!! Endlich haben Marillen wieder Hochsaison!! Darum gibt’s zur Zeit bei uns alle möglichen Variationen an Marillenkuchen… 🙂 🙂

Marillengitterkuchen

Zutaten (für ein Blech):

Für den Boden:

  • 280 g Weizenmehl 700
  • 230 g Zucker
  • 5 Dotter
  • 100 g Öl
  • 150 g Wasser
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 5 Eiklar

Für das Gitter:

  • 40 g Zucker
  • 1 Dotter
  • 250 g Topfen
  • 1 Eiklar

Sonstiges:

  • ca 10 Marillen -halbiert und entkernt

Zubereitung:

Für den Boden werden die Dotter mit dem Zucker schaumig geschlagen. Danach langsam und unter weiterem Rühren das Öl/Wasser-Gemisch einlaufen lassen. Am Schluss wird die Masse mit dem Weizenmehl und dem Backpulver vermischt. Das Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen und dieses vorsichtig unterheben. Den Teig auf ein Backblech streichen.

Für das Gitter Dotter mit Zucker und Topfen gut verrühren und anschließend das steif geschlagene Eiklar unterheben. Danach wird die Masse in einen Spritzsack gefüllt und ein weites Gittermuster auf das Backblech gespritzt. Dabei nicht darauf vergessen, dass in das entstehende Gitter die Marillen hineingelegt werden, dh das Gitter nicht zu eng spritzen 😉

Den Kuchen mit den Marillenhälften belegen (mit der Schnittfläche nach oben, vgl Bild) und dann im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Heißluft) ca. 35-40 min backen.

Ich wünsche euch allen gutes Gelingen !

Eure Christina